17

David Hand klärt uns in seinem Buch Die Macht des Unwahrscheinlichen darüber auf, dass das Unglaubliche nicht nur jederzeit möglich, sondern ganz alltäglich ist!

Hand Macht des UnwahrscheinlichenUnglaubliche Dinge geschehen: Schon wieder die gleichen Zahlen beim Lotto! Erneut vom Blitz getroffen! Lange Vermisstes auf seltsamen Umwegen wiedergefunden! Jemandem begegnet, den man seit 20 Jahren nicht gesehen, an den man aber gerade eben gedacht hat! Die Existenz von Leben auf der Erde! Wie lassen sich all diese unglaublichen Zufälle erklären? Sind hier Wunder oder göttliche Kräfte am Werk? Weit gefehlt! David Hand klärt uns in seinem Buch Die Macht des Unwahrscheinlichen darüber auf, dass das Unglaubliche nicht nur jederzeit möglich, sondern ganz alltäglich ist! Verantwortlich dafür sind mathematische Gesetzmäßigkeiten, die für jeden Menschen nachvollziehbar sind. Wer hätte gedacht, dass ein Buch über Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung so unterhaltsam sein kann! ...weiterlesen "David J. Hand: Die Macht des Unwahrscheinlichen"

9

Der schwedische Schriftsteller und Philosoph Lars Gustafsson verwebt in seinem kunstvollen Text Gegen Null physikalische, mathematische, literarische und philosophische Gedanken miteinander.

Ein Beitrag zum Indiebookday 2015

Gustafsson Gegen NullDer schwedische Schriftsteller und Philosoph Lars Gustafsson verwebt in seinem kunstvollen Text Gegen Null physikalische, mathematische, literarische und philosophische Gedanken miteinander. Es ist ein Buch voller präzise formulierter Miniaturen, das auf spielerische Weise große Fragen stellt: Was ist die Welt? Wie erkenne ich, dass ich bin und wer ich bin? Was ist Zeit?

Und es geht um Zufall und Wahrscheinlichkeiten. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass wir Menschen überhaupt existieren, geht gegen Null - dennoch sind wir hier auf diesem Planeten in der Einsamkeit des Universums. ...weiterlesen "Lars Gustafsson: Gegen Null – Eine mathematische Phantasie"

11

Ausblick auf die Neuerscheinungen des Frühjahrs Mixed: Digitale Gesellschaft, Mathematik, Psychologie

Mit der heutigen Folge beende ich den Ausblick auf die Neuerscheinungen des Frühjahrs. Meine Longlist umfasste 71 Bücher. Davon haben es immerhin 40 auf die Shortlist der Vorfreuden geschafft. Und wie viele werde ich lesen können? Wie immer viel zu wenig! Aber ich kann es einfach nicht lassen, nach diesen Büchern zu suchen. Ich hoffe, dass auch für Euch genug interessante Bücher zum selbst Lesen oder Verschenken dabei sind. Wozu gibt es schließlich Wunschzettel? Bei manchen Büchern konnte ich die Leseproben der Verlage verlinken. Vorsicht, vor sofortigem Habenwollen wird gewarnt!

Zum Abschluss gibt es einen Mix aus drei Themengebieten. Los geht es mit den

Neuerscheinungen zur Digitalen Gesellschaft:

...weiterlesen "Vorfreuden für Leseratten VI – Frühjahr 2015"

4

Hörverlag
© Hörverlag

Manchmal passen Dinge einfach gut zusammen. Kürzlich las ich die Biografie des Mathematikers Grigori Perelman, der eines der größten Rätsel der Mathematik geknackt hat, nämlich die Poincaré-Vermutung. Zur selben Zeit wurde ich auf einen neuen Roman aufmerksam, bei dem es ebenfalls um eines der bedeutendsten Rätsel der Mathematik geht, und zwar um die Riemannsche Vermutung. So ein Zusammentreffen hat Konsequenzen, es heißt für mich: Das interessiert mich jetzt auch.

Schon lange habe ich darüber nachgedacht, hier auch Romane mit wissenschaftlicher Komponente vorzustellen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen. Denn das neue Buch von Matt Haig hat mich außerordentlich gut unterhalten und es hat etwas mit Wissenschaft zu tun. Das möchte ich Euch auf keinen Fall vorenthalten. ...weiterlesen "Matt Haig: Ich und die Menschen"

31

Logo Blogger schenken LesefreudeIm Jahr 2002 gelang es dem Russen Grigori Perelman, eines der großen mathematischen Rätsel des letzten Jahrhunderts zu knacken: die Poincaré-Vermutung. Das Preisgeld von einer Million Dollar, das für die Lösung dieses Rätsels ausgesetzt worden war, lehnte er ab. Und er verweigerte die Annahme der renommierten Fields-Medaille, der höchsten Auszeichnung in der mathematischen Welt.

...weiterlesen "Masha Gessen: Der Beweis des Jahrhunderts – Die faszinierende Geschichte des Mathematikers Grigori Perelman"

(c) Bielo
© Bielo

Die Mathematik zählt nicht zu meinen Stärken, aber aufgrund ihrer tiefen Verankerung in fast allen Lebensbereichen komme ich um sie nicht herum, werde immer wieder mit Zahlen, Statistiken und Algorithmen konfrontiert. Welch ein Glück, dass ich dieses wunderbare Nachschlagewerk von Clifford Pickover über die 250 Meilensteine der Mathematik gefunden habe: das Mathebuch. Pickover ist ein extrem produktiver Autor und hat mehr als 40 Sachbücher über Mathematik und die Naturwissenschaften veröffentlicht.
In seinem neuesten Werk öffnet er den Blick für die Nützlichkeit der Mathematik, aber das ist noch nicht alles: ...weiterlesen "Clifford A. Pickover: Das Mathebuch"

4

Im letzten Teil der Frühjahrs-Serie Vorfreuden für Leseratten stelle ich Euch elf Neuerscheinungen aus verschiedenen Wissensgebieten vor. Diesmal bin ich von meinem gewohnten Schema, sechs Bücher pro Folge, abgewichen, denn ich werde meine Serie heute abschließen und möchte Euch dennoch keinen dieser Titel vorenthalten.

Zunächst vier Bücher aus dem Bereich Forschung und Technik:

...weiterlesen "Vorfreuden für Leseratten IV – Frühjahr 2014"