Springe zum Inhalt

12

Im Gruselkabinett der Parasiten

Cover Falkner Strategien der Wirtsfindung

Wie befallen Parasiten ihre Wirte? Und was richten sie dort an? Die Wiener Autorin und Zeichnerin Brigitta Falkner nähert sich dem Thema auf künstlerische Weise. In ihrem Buch Strategien der Wirtsfindung kombiniert sie wissenschaftliche Erkenntnisse zum Parasitentum mit lyrischen Texten und psychedelischen Zeichnungen in Schwarz-Weiß. Sie liefert Miniporträts der Parasiten, gespickt mit Fachvokabular, zitiert Wissenschaftler, Philosophen und Literaten, darunter die Naturforscherin Maria Sibylla Merian und Gustave Flaubert, und sie versteckt weitere Informationen im Appendix des Buches, dessen Lektüre daher unverzichtbar ist. Ein morbides Vergnügen! ...weiterlesen "Brigitta Falkner: Strategien der Wirtsfindung"

7

Cover Brandstetter Reichholf Symbiosen
© Matthes & Seitz

Das Erdbeerfröschchen ist fleißig! Mehrmals täglich klettert es hoch auf einen Baum im tropischen Regenwald. Sein Ziel sind die ganz oben wachsenden Bromelien. Einzeln trägt es seine frisch geschlüpften Kaulquappen zum Wasser, das sich zwischen den trichterförmigen Blättern der Bromelien gesammelt hat. Dann bringt es unbefruchtete Eier als Nahrung für den Nachwuchs hinauf – und das bis zu zehn Wochen lang! Was für ein Aufwand, um den Gefahren am Erdboden zu trotzen! Im Tausch erhält die Bromelie, die vom Regenwasser und den Nährstoffen aus der Luft lebt, die gehaltvollen Ausscheidungen der Kaulquappen – eine perfekte Symbiose, von der beide Seiten profitieren. ...weiterlesen "Johann Brandstetter/Josef H. Reichholf: Symbiosen"

11

Cover Grill Schmetterlinge
© Matthes & Seitz

Seit ich Landbewohnerin bin, übe ich mich im Beobachten und Identifizieren von Schmetterlingen. Selbst meine frühere Abneigung gegen Motten hat sich inzwischen gelegt, so dass ich den flatterhaften Wesen, die sich abends an beleuchtete Fensterscheiben pressen, mit Neugier und Gelassenheit begegne. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis ich zur passenden Lektüre griff: dem handlichen Büchlein Schmetterlinge von Andrea Grill, erschienen in der Naturkunden-Reihe von Matthes & Seitz.

Die österreichische Biologin und Schriftstellerin hat erst als Studentin im Rahmen eines Projekts ihre Liebe zu den Schmetterlingen entdeckt. Im Nationalpark Dadia im Norden Griechenlands quälte sich Andrea Grill monatelang mit der Bestimmung der vielen ihr unbekannten Insekten. Nach den Käfern sind Schmetterlinge die artenreichste Gruppe im Insektenreich mit mindestens 170.000 Arten. Etwa 70 lernte die Autorin bei ihrem Projekt kennen. Die Sympathie, die ihr die Arbeit mit den Schmetterlingen bei den Dorfbewohnern einbrachte, übertrug sich allmählich auf ihre Forschungsobjekte. Mittlerweile ist sie promovierte Expertin, vor allem für die Familie der Augenfalter. Besonders ist sie dem Sardischen Ochsenauge zugetan, das sie auf Sardinien und im Labor erforscht - ihr „wichtigster Arbeitgeber“, wie sie schreibt. In ihrem Buch erzählt sie von den Freuden und Mühen der Forschungsarbeit und den besonderen Eigenschaften der Schmetterlinge. ...weiterlesen "Andrea Grill: Schmetterlinge"

9

Cover Hanson Federn
© Matthes & Seitz

Dank ihrer Federn können Vögel fliegen und die stärkste Hitze und Kälte überstehen. Ihr Gefieder schützt die Haut im Wasser vor dem Nasswerden. Federn besitzen geniale Eigenschaften, die der Mensch zu imitieren versucht. Der amerikanische Biologe Thor Hanson erzählt in seinem Buch Federn von der Naturgeschichte der Feder. Er beleuchtet wichtige Kontroversen der Evolutionsbiologie. Auch die verschwenderische Schönheit von Federn und ihre Bedeutung für die Kultur der Menschen kommen nicht zu kurz.

Vögel geben den Evolutionsbiologen noch immer viele Rätsel auf. Lange Zeit galt der 1861 bei Solnhofen gefundene Archaeopteryx als Urform der modernen Vögel. Er lebte während der Kreidezeit vor etwa 150 Millionen Jahren. Doch Hanson berichtet von einer fantastischen Ausgrabungsstätte, der Yixian-Formation im Nordosten Chinas. Dort werden ständig neue Fossilien von gefiederten Sauriern entdeckt, die teils sogar älter sind als der Urvogel Archaeopteryx. ...weiterlesen "Thor Hanson: Federn – Ein Wunderwerk der Natur"

30

Cover Henderson Wahre Monster
© Matthes & Seitz

Ein Fest für das Lesen - seit 1995 wird jedes Jahr am 23. April der Welttag des Buches begangen. Deutschland ist seit 20 Jahren dabei. Viele Buchhandlungen, Verlage, Schulen und Literaturblogs beteiligen sich mit tollen Aktionen an diesem Festtag. Das gilt auch für mich.

Zum Welttag des Buches verlose ich das Buch Wahre Monster von Caspar Henderson, ein wunderschön gestaltetes Buch über die unbekannten und bizarren Lebewesen auf unserem Planeten und den Einfluss des Menschen auf ihren Lebensraum. Ich habe hier im Blog bereits ausgiebig von diesem Prachtexemplar  geschwärmt. Für die Stiftung Buchkunst ist es "eines der schönsten Bücher" unter den wissenschaftlichen Werken und als Wissensbuch des Jahres 2015 wurde es in der Kategorie Ästhetik ausgezeichnet. Henderson verbindet Informationen zur Naturgeschichte exotischer Lebewesen, vorwiegend aus der Tiefsee, mit Mythologie, Kunst und Literatur.

Warum möchtet Ihr dieses Buch gewinnen? Teilt es mir bitte in einem Kommentar bis zum 27. April 2016 mit. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird per e-mail benachrichtigt und um die Adresse gebeten.

Ich wünsche Euch einen schönen Welttag des Buches!

Caspar Henderson: Wahre Monster - Ein unglaubliches Bestiarium
Aus dem Englischen von Daniel Fastner
Verlag Matthes & Seitz 2014, 349 Seiten
ISBN 978-3-95757-030-7

PS:  Auf der Facebook-Seite von Blogger schenken Lesefreude gibt es Links zu weiteren Gewinnspielen vieler Blogger.

10

Cover Buono Leben der Maechtigen
© Matthes & Seitz

Für Zora del Buono haben Bäume eine Persönlichkeit. Bäume verleiten zum Staunen und großer Ehrfurcht. Sie sind Zeugen der Veränderungen um sie herum und können uns Menschen um Jahrhunderte überdauern. Die Schweizer Architektin und Autorin hat eine Reise zu einigen besonders alten Exemplaren in Europa und Nordamerika unternommen. In ihrem Buch Das Leben der Mächtigen erzählt sie deren faszinierende Geschichten.
Manche von ihnen leben im Verborgenen, weit ab von der Zivilisation, ihr Standort wird zum Schutz geheim gehalten. Andere sind mitten im Zentrum eines Dorfes zu finden, dessen Geschichte eng mit ihnen verwoben ist. Imposante Erscheinungen, aber auch etwas zerzauste Exemplare sind dabei. Manche tragen sogar Namen. ...weiterlesen "Zora del Buono: Das Leben der Mächtigen"

11

Logo Wissensbuch 2015
© bild der wissenschaft

Die sechs besten Wissensbücher des Jahres stehen fest! Dieser Wettbewerb wurde zum 23. Mal von der Zeitschrift bild der wissenschaft veranstaltet. In diesem Jahr standen 71 Bücher, verteilt auf sechs Kategorien, zur Wahl. Durch die Fülle von lesenswerten Büchern war es nicht leicht für die Jury, eine Entscheidung zu treffen. Doch am Ende gibt es würdige Sieger. Außer der elfköpfigen Fachjury, der ich in diesem Jahr angehöre, hat auch das Publikum als zwölftes Jurymitglied abgestimmt. Auf der Website wissenschaft.de und im Dezemberheft von bild der wissenschaft sind die ausführlichen Rezensionen zu den Wissensbüchern des Jahres zu lesen. Hier bei mir findet Ihr wieder eine knappe Übersicht zu den Gewinnern in den sechs Kategorien. ...weiterlesen "Wissensbuch des Jahres 2015 – Die Gewinner"