Springe zum Inhalt

6

GW150914 ist das erste jemals direkt gemessene Signal einer Gravitationswelle. Es stammt aus der Verschmelzung zweier gewaltiger Schwarzer Löcher und wurde am 14. September 2015 von den  LIGO-Detektoren in den USA aufgefangen. 1,3 Milliarden Jahre war das Signal unterwegs, bis es die Erde erreichte! Ein Durchbruch, mit dem eine neue Ära der Astrophysik begann!

Gravitationswellen sind Verzerrungen der Raumzeit, die sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten. Ausgelöst werden sie zum Beispiel durch Schwarze Löcher, Supernovae oder Neutronensterne. Rainer Weiss, Kip Thorne und Barry Barish erhalten am 10. Dezember den Physik-Nobelpreis 2017 "für entscheidende Beiträge zum LIGO-Detektor und die Beobachtung von Gravitationswellen". Inzwischen sind sogar fünf Signale detektiert worden ich bekomme eine Gänsehaut, wenn ich mir vorstelle, wie das gelingen konnte!

Zwei aktuelle Bücher beleuchten die 100-jährige Geschichte der Erforschung von Gravitationswellen und die Physik hinter dieser bahnbrechenden Beobachtung ...weiterlesen "Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen-Forscher"

5

In Wechselwirkung mit dem Universum Das Buch ist nur so groß wie meine Hand, aber deutlich dünner. Ich lese es konzentriert in einem Rutsch, bin ganz gebannt von den eleganten Ausführungen Carlo Rovellis über Raum, Zeit und die Struktur des Universums!

In Wechselwirkung mit dem Universum

Cover Rovelli Lektionen ueber Physik
© Rowohlt

Das Buch ist nur so groß wie meine Hand, aber deutlich dünner. Ich lese es konzentriert in einem Rutsch, bin ganz gebannt von den eleganten Ausführungen Carlo Rovellis über Raum, Zeit und die Struktur des Universums! Und verschlinge es ein zweites Mal.

Mit seinem Büchlein Sieben kurze Lektionen über Physik wendet  sich der italienische Physiker explizit an jene, die sich mit der Physik und den Naturwissenschaften nicht auskennen. Das Buch wurde in seiner italienischen Heimat zum Bestseller. Ich bin sicher, dass ihm das auch in anderen Ländern gelingen wird.

Als Einstieg in die Physik wählt Rovelli die schönste Theorie von allen. Damit ist natürlich die Allgemeine Relativitätstheorie gemeint, die Albert Einstein zu verdanken ist. Ihre Schönheit vergleicht er mit der Sixtinischen Kapelle oder dem "Requiem" von Mozart. Hundert Jahre nach ihrer Geburt ist sie zu großen Teilen bewiesen, birgt aber immer noch Geheimnisse. Rovelli ist fasziniert von dieser Theorie und ihren unglaublichen Konsequenzen. In klaren Worten führt er in die Theorie ein und konfrontiert den Leser mit dem Konzept des sich krümmenden Raums: ...weiterlesen "Carlo Rovelli: Sieben kurze Lektionen über Physik"

8

Meine Highlights des kommenden Herbstes stehen fest. Es hat mir wieder viel Spaß gemacht, die Verlagsvorschauen zu durchforsten und die Spreu vom Weizen zu trennen. In vier Folgen möchte ich sie hier in der Rubrik Vorfreuden für Leseratten wie gewohnt kurz vorstellen.

Beginnen wir mit den

Neuerscheinungen aus der Physik und Astronomie

Die Auswahl war zwar nicht besonders groß, aber dafür hochwertig.

Der Schwerpunkt liegt eindeutig in Einstein, um Einstein und um Einstein herum (Er wurde in Ulm geboren.) Im Einstein-Jahr 2015 häufen sich Bücher über ihn, da Albert Einstein vor 100 Jahren seine Allgemeine Relativitätstheorie veröffentlichte und vor 50 Jahren starb. Ein Buch aus dem Frühjahr habe ich hier bereits ausführlich beschrieben: Einsteins Jahrhundertwerk von Thomas Bührke. Aber auch bei den Herbstneuheiten sind mir mehrere interessante Werke aufgefallen. Die Wahl, welches ich letztlich lesen werde, fällt sicher schwer: ...weiterlesen "Vorfreuden für Leseratten I Herbst 2015"

5

Springer Spektrum
©SpringerSpektrum

Der Raum ist durch die drei Dimensionen Länge, Breite und Höhe definiert und sagt uns, wo wir uns befinden. Die Zeit als vierte Dimension sagt uns, wann etwas passiert. Unser Alltagsleben spielt sich in diesen vier Dimensionen ab. Doch reichen diese Dimensionen aus, um die Realität vollständig zu beschreiben? Können Newtons Gravitationsgesetz, die Konzepte der Relativitätstheorie und der Quantenmechanik uns da weiterhelfen?

Fragen, auf die Andreas Müller uns in seinem Buch Raum und Zeit schlüssige Antworten liefert. Es bietet einen Einstieg in die grundlegenden physikalischen Konzepte von Raum und Zeit sowie der von Einstein postulierten gekrümmten Raumzeit. Der Autor beschreibt die Entwicklung der Theorien bis zum aktuellen Forschungsstand. Er ist  promovierter Astrophysiker und Wissenschaftlicher Koordinator des Exzellenzclusters Universe an der Technischen Universität München. Außerdem betreibt er die Website Astronomiewissen, die unter anderem ein umfangreiches astronomisch-physikalisches Lexikon beinhaltet. ...weiterlesen "Andreas Müller: Raum und Zeit"