Vorfreuden auf Persönlichkeiten

Vorfreuden für Leseratten II Herbst 2016

Denker, Erfinder, Forschende, schwierige Charaktere – in der heutigen Folge der Vorfreuden für Leseratten stelle ich Bücher mit Persönlichkeiten aus verschiedenen Zeiten und Kontexten vor, die mein Interesse geweckt haben.

Cover Hesse Platon Marilyn

© Piper

Platon und sein Schüler Aristoteles, Machiavelli und Leonardo da Vinci, Winston Churchill und Charlie Chaplin, Arthur Miller und Marilyn Monroe, John Lennon und Yoko Ono – im Laufe der Geschichte hat es immer wieder ungewöhnliche Freundschaften, Partnerschaften oder Liebesbeziehungen gegeben. Was lässt sich aus den Begegnungen dieser Persönlichkeiten für unser Leben lernen? Der Philosoph und Bestsellerautor Helge Hesse hat in seinem aktuellen Buch Mit Platon und Marilyn im Zug fünfzehn Konstellationen untersucht. Buchvorstellung im Blog

Cover Mai Gutenberg

© Propyläen

Mit Johannes Gutenbergs Erfindung des Buchdrucks im 15. Jahrhundert begann das Zeitalter der Moderne. Bildung und Informationen wurden für jedermann zugänglich. Über ihren umtriebigen Erfinder ist aber nur wenig bekannt. Die neue Biografie des Germanisten Klaus-Rüdiger Mai Gutenberg – Der Mann, der die Welt veränderte schließt diese Lücke. In dem Buch wird Gutenbergs Leben und Wirken in einer Zeit des Umbruchs lebendig. Mit vielen schönen Abbildungen.

Cover Wulf Alexander von Humboldt

© Bertelsmann

Die Historikerin Andrea Wulf hat mit ihrem Buch Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur ein spannendes neues Buch über den berühmten Naturforscher vorgelegt. Im September erscheint der preisgekrönte New York Times-Bestseller endlich auch in deutscher Sprache. Humboldt bereiste die Welt voller Wissensdrang und sah die Natur als Kosmos, in dem alles miteinander verknüpft ist. Sein modernes Naturverständnis könnte uns auch in der heutigen Zeit als Inspiration dienen.

Cover Taschwer Kammerer

© Hanser

Um Fälschung in der Wissenschaft geht es in dem Buch Der Fall Paul Kammerer. Der Wiener Biologe Paul Kammerer forschte zu Beginn des letzten Jahrhunderts über die Vererbung erworbener Eigenschaften. Durch seine Experimente mit Amphibien erwarb er sich einen exzellenten Ruf. Doch 1926 führten manipulierte Forschungsergebnisse zu einem Skandal. Kammerer, der seine Unschuld beteuerte, nahm sich daraufhin das Leben. Der Soziologe und Journalist Klaus Taschwer rollt den immer noch ungelösten Fall wieder auf und präsentiert uns eine neue Sichtweise.

Cover Carlson Tesla

© FBV

Nikola Tesla war nicht nur ein genialer Erfinder, sondern auch ein schwieriger Charakter mit zahlreichen Spleens. Er war eitel und setzte sich gern in Szene. Er schockierte mit  spektakulären Performances zur Elektrizität. Hunderte von Patenten gehen auf ihn zurück, doch Tesla war auch immer wieder von Geldsorgen geplagt und starb schließlich einsam und verarmt. Prof. W. Bernard Carlson, Experte für Technikgeschichte, bringt uns diesen Exzentriker in seinem Buch Nikola Tesla – Der Erfinder des elektrischen Zeitalters näher.

Cover Bakewell Existenzialisten

© C.H. Beck

Sarah Bakewells Buch Wie soll ich leben? über den Philosophen Michel de Montaigne war ein echtes Lesevergnügen. Daher freue ich mich schon auf ihr neues Buch: Das Café der Existenzialisten. Darin stellt sie uns wichtige Vertreter des Existenzialismus und ihre Gegner vor, unter anderem Jean-Paul Sartre, Simone de Beauvoir, Albert Camus versus Martin Heidegger, Maurice Merleau-Ponty und die Schriftstellerin Iris Murdoch. Eine “Kollektivbiografie” mit Lehren für die Gegenwart.

Cover Maak Atlas Haeuser

© Hanser

Schlichte Hütte oder schillernder Palast? Der Charakter eines Hauses sagt viel über die Menschen aus, für die es gebaut wurde. In seinem Buch Atlas der seltsamen Häuser und ihrer Bewohner stellt Niklas Maak, FAZ-Redakteur für Kunst und Architektur, Häuser in Mexiko, Kenia, auf Sardinien und anderswo vor, Häuser mit Persönlichkeit und einer Geschichte. Ihre Besitzer sind Filmdiven und Kunstsammler, Spekulanten und Regisseure. Was verraten diese Bauten über ihre Bewohner und unsere Gegenwart?

Welche Persönlichkeiten reizen Euch besonders? Ich bin gespannt!

Überblick über alle Vorfreuden für Leseratten im Herbst 2016:

I Vorfreuden auf Ozeanwelten und den Kosmos

II Vorfreuden auf Persönlichkeiten

III Vorfreuden auf Wunder der Natur

IV Vorfreuden auf Stoffe – Elemente – Kräfte

Alle Bücher können beim Buchhändler des Vertrauens natürlich schon vorbestellt werden.

Beitrag empfehlen

8 Kommentare

  1. Da sind aber spannende Titel dabei! Humboldt und die Existanzialisten habe ich gleich mal auf die Merkliste gesetzt. Ich danke für den Hinweis!

  2. Gutenberg, über den wollte ich schon immer mehr wissen. Danke für die Vorstellung. Das Gutenberg-Museum in Mainz zeigt einiges über den Erfinder, aber auch dort ist die Information nicht so ausgiebig.

    • Danke für den Tipp mit dem Museum! Da wird man sicher einiges zum Thema Buchdruck erfahren und einige Objekte wie Druckerpressen anschauen können.

  3. “Das Café der Existentialisten” hört sich super spannend an und der “Atlas der seltsamen Häuser” ist auch vielversprechend. Schon wieder zwei Titel auf der immer länger werdenden Liste! Aber auch Titel, die ich nie gefunden hätte. Danke also für Deinen besonderen Blick!
    Viele Grüße, Claudia

    • Gern geschehen. Es macht mir immer viel Spaß, die neuen Bücher zu sondieren und eine Vorauswahl zu treffen. Noch besser wäre es, wenn ich auch für alle die Lesezeit finden würde ;)
      Viele Grüße, Petra

  4. Pingback:Blogbummel Juni 2016 – buchpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.