Martin Apolin: Himmels-Körper

Cover Apolin Himmelskörper

Der Urknall – unendliche Zeiten: 13,8 Milliarden Jahre sind vergangen, seit das Universum zu existieren begann. Zwei Drittel des menschlichen Körpers bestehen aus einem Element, das unmittelbar nach dem Urknall entstand: dem Wasserstoff! Auch die anderen 20 wichtigsten Bausteine, aus denen wir zusammengesetzt sind, stammen aus der kosmischen Frühzeit. Es ist der Staub längst verloschener Sterne, erklärt der Wiener Physiker und Sportwissenschaftler Martin Apolin in seinem unterhaltsamen Buch Himmels-Körper. Das…

Weiterlesen

Wort-Schätze: Cryptochrom

Cryptochrom: was für ein sperriges Wort – perfekt für meine kleine Rubrik Wort-Schätze! Es stammt aus dem Griechischen und vereint die Begriffe kryptós = verborgen und chróma = Farbe. Denn es geht darum, verborgene Farben zu sehen – oder genauer: die Magnetfeldlinien der Erde! Kürzlich las ich Anke Wildes Buch Unsichtbar und überall über das irdische Magnetfeld. Dort ist mir dieser Begriff zum zweiten Mal begegnet. Schon lange ist man…

Weiterlesen

Johann Brandstetter/Elke Zippel: Wie Schmetterlinge leben

Cover Brandstetter Zippel Schmetterlinge

Neulich beobachtete ich meinen ersten Schmetterling des Jahres beim Sonne tanken. Es war ein Admiral, der vermutlich den Winter hier in der Pfalz verbracht hat – obwohl er eigentlich ein Wanderfalter ist. Bis in die 80er Jahre zog diese Art jeden Herbst gen Süden und kam im Frühling wieder zurück. Dank ihrer Anpassungsfähigkeit trotzen einige Admirale heute der winterlichen Kälte in unseren Breiten. Mehr über den Lebenszyklus des Admirals und…

Weiterlesen

Alice Roberts: Spiel des Lebens

Cover Roberts Spiel des Lebens

Was verbindet Hunde, Rinder, Hühner und Pferde? Worin liegen die Gemeinsamkeiten von Weizen, Mais, Kartoffeln, Reis und Äpfeln? Es handelt sich um Tiere und Pflanzen, die im Laufe der Jahrtausende von Menschen domestiziert wurden. Die Medizinerin, Anthropologin, Paläopathologin und BBC-Moderatorin Alice Roberts stellt diese Arten in den Mittelpunkt ihres lesenswerten Buches Spiel des Lebens – Wie der Mensch die Natur und sich selbst zähmte.

Weiterlesen

Holger Schulz: Boten des Wandels

Cover Schulz Boten des Wandels

Weißstörche pendeln Jahr für Jahr Tausende von Kilometern zwischen ihren mitteleuropäischen Brutgebieten und den Winterquartieren in Afrika. Doch auf welchen Strecken sie ziehen und welchen Gefahren sie unterwegs begegnen, darüber konnte man lange Zeit nur spekulieren. Erst seit Vögel mit Sendern versehen werden, ist es möglich, mehr über ihre Lebensweise zu erfahren. Der Ornithologe und Tierfilmer Holger Schulz hat sein Leben der Erforschung dieser faszinierenden Zugvögel gewidmet. In seinem Buch…

Weiterlesen

Karsten Brensing: Wie Tiere denken und fühlen

Cover Brensing Wie Tiere denken und fühlen

Tricksen, um die Ecke denken, für die Zukunft planen, mitfühlen und trauern – viele Tierarten sind gar nicht so anders als der Mensch, erklärt der Verhaltensbiologe Karsten Brensing in seinem tollen Kinder-Sachbuch Wie Tiere denken und fühlen. Im Magazin bild der wissenschaft habe ich es schon einmal vorgestellt, denn es wurde dort als Wissensbuch des Jahres in der Kategorie Perspektive ausgezeichnet. Hier im Blog darf es natürlich nicht fehlen, denn…

Weiterlesen

Johann Brandstetter: Über Leben

Cover Brandstetter Über Leben

Netzwerke der Natur: sie stehen im Mittelpunkt der Werke von Johann Brandstetter, dem preisgekrönten Künstler und Illustrator aus dem bayrischen Neuötting. Der Bildband Über Leben – Die Wiederentdeckung der Natur zeigt einen Querschnitt durch sein Werk aus mehreren Jahrzehnten.

Weiterlesen

Wort-Schätze: Feenbecher

Seltsame Namen, unbekannte Bedeutungen hinter vertrauten Wörtern, alte Begriffe, die kaum noch verwendet werden – immer wieder stoße ich in Büchern auf Wort-Schätze, über die ich gern mehr wüsste. Mein neuester Fund: Feenbecher: existiert das Wort überhaupt in deutscher Sprache? Als ich es in einem Reisetagebuch des berühmten Neurologen Oliver Sacks las, – aus dem Englisch übersetzt, stand es dort in Anführungszeichen –, da hatte ich sofort ein Bild vor…

Weiterlesen

Oliver Sacks: Die feine New Yorker Farngesellschaft

Schon als Kind begeisterte sich Oliver Sacks für urtümliche Pflanzen wie die Schachtelhalme, Bärlappgewächse und die gigantischen Baumfarne in den Kew Gardens, London. In den 90ern schloss er sich der Amerikanischen Farngesellschaft an, einem Verein von Hobbyforschern, der regelmäßig botanische Reisen nach Oaxaca im Süden Mexikos anbietet. Im Jahr 2000 nahm Oliver Sacks an einer zehntägigen Studienreise dorthin teil. Bekannt ist der 2015 verstorbene Neurologe und Psychiater durch seine populärwissenschaftlichen…

Weiterlesen