Vorfreuden für Leseratten II – Frühjahr 2014

Damit der Strom an interessantem Lesestoff auch in diesem Jahr nicht versiegt, habe ich wieder eine kleine Vorauswahl getroffen und stelle die Bücher, auf die ich mich besonders freue, hier kurz vor.

Im ersten Teil ging es um die Astronomie und Physik. In dieser Folge stelle ich Euch Bücher aus dem Bereich Geistes- und Kulturgeschichte vor, aber eigentlich geht es auch ums Reisen. In Folge III widme ich mich den Neuerscheinungen aus der Biologie.

Beck

© Beck

Mit Papier fing alles an. Die Erfindung des Papiers hat uns erst in die Lage versetzt, Mythen und Wissen festzuhalten, weiterzugeben und vielen Menschen zugänglich zu machen. Auf der Spur des Papiers ist Erik Orsenna um die ganze Welt gereist, um Geschichten zu sammeln über die Erfindung des Papiers, seine Herstellung und seine Bedeutung im Wandel der Zeiten. Meine Rezension

Theiss

© Theiss

Unsere heutige Vorstellung von der Erde ist geprägt durch Satellitenbilder und GPS-Daten. Doch angefangen hat alles mit Landkarten, die Reisende vergangener Jahrhunderte angefertigt haben. Welche Geschichten erzählen uns Karten über die Zeit, aus der sie stammen? Was wird dargestellt und was wird verschwiegen oder ist noch unbekannt? In diesem internationalen Bestseller erzählt Simon Garfield die spannende und unterhaltsame Geschichte der Kartografie, von den alten Griechen bis zu Google Maps. Meine Rezension

Piper

© Piper

Der Historiker Ian Mortimer nimmt uns mit auf eine Zeitreise zurück ins englische Mittelalter. In dieser farbigen Sozialgeschichte stehen die Alltagsbedingungen im Vordergrund, also zum Beispiel Essen, Kleidung, Reisen, Glaube, Krankheit und Gesundheit, um so den Menschen dieser Epoche näher zu kommen und sich ihre Lebensbedingungen hautnah vorstellen zu können. Vielleicht sind uns die Menschen im Mittelalter nach der Lektüre ja gar nicht mehr so fremd.

Fischer

© Fischer

Als nächstes reisen wir mit Achim Landwehr in das 17. Jahrhundert. Damals begannen die Menschen, ihr Leben nicht mehr als göttlich vorherbestimmt zu sehen, sondern als etwas, das sich planen und gestalten lässt. Es war die Geburt der Gegenwart. Gegenwart und Zukunft erhielten dadurch einen völlig neuen Stellenwert. Wodurch traten diese Veränderungen ein und welche Bedeutung hatte die Zeit im 17. Jahrhundert?

Galiani

© Galiani

1848 begab sich der britische Naturforscher Alfred Russell Wallace auf eine Forschungsreise zum Amazonas. Dort begann er die Zusammenhänge der Evolution zu erkennen. Am Ende dieser Reise stand allerdings der Verlust seiner naturkundlichen Sammlung und all seiner Notizen! Die hervorragende Biografie von Matthias Glaubrecht über Wallace habe ich hier bereits vorgestellt. Nun liegt endlich eine Neuauflage des historischen Reiseberichts Abenteuer am Amazonas und am Rio Negro von Alfred Russell Wallace vor, auf die ich sehr gespannt bin.

Fischer

© Fischer

Durch neue archäologische Funde stellt sich die Frage immer wieder neu, was uns eigentlich von den Neandertalern unterscheidet. Der Paläogenetiker Svante Pääbo erzählt uns in seinem Buch Die Neandertaler und wir die spannende Geschichte der Entschlüsselung des Neandertaler-Genoms. Muss die Geschichte des Homo Sapiens neu geschrieben werden? Sind die Unterschiede vielleicht gar nicht so groß? Und wer weiß, was die Archäologen noch alles zutage bringen werden.

Nun sind wir am Ende unserer kleinen Reise durch die Epochen. Alle vorgestellten Bücher sind bereits vorbestellbar.

7 Kommentare

  1. Danke für die tolle und individuelle Auswahl, besonders das erste Buch weckt mein Interesse! :-)

  2. Sehr schön, ich werde dann mal nach dem Papier- und dem Kartenbuch Ausschau halten – oder vielleicht erst auf die Besprechung hier warten? Mal sehen … : )

  3. Der Autor des Kartenbuches ist auch der Autor von Just my Type, dass mir sehr gut gefallen hat (zumindest die ersten 2/3, dann wirds etwas schwächer)

  4. Hmmm..das Buch “im Mittelalter” hört sich schon mal gut an…danke für den Tip!

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

  5. Danke für die Hinweise – ja, ich werde auch in Sachen Papierbuch zuschlagen!

  6. Die Favoritenrolle ist ja diesmal recht eindeutig ;-) Ich hoffe, dass ich das Papierbuch bald in die Hände bekomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.