Vorfreuden für Leseratten V – Herbst 2014

Herbst, komm herbei! Und mit dir all die spannenden neuen Bücher, die ich in den Vorschauen zahlreicher Buchverlage entdeckt habe! Meine persönliche Auswahl habe ich in den letzten Wochen hier vorgestellt. Daher ist es Zeit für einen kleinen Überblick: Die Herbst-Vorfreuden umfassten bisher die Themen Geschichte, Biologie, Digitale Gesellschaft sowie das Thema Denken und Wissen.

Für die letzte Folge habe ich das Interessanteste aus einigen weiteren Wissensgebieten herausgepickt: ein bisschen Naturwissenschaft, ein bisschen Astronomie und eine kleine Prise Mathematik.

Da ich diese Rubrik Vorfreuden für Leseratten gern optimieren möchte, benötige ich Eure Hilfe. Sofern Ihr nicht an ferne Meere oder auf hohe Berge entschwunden seid, lest dazu bitte meine Frage am Ende dieses Beitrags.

Mathematik: eine kleine Prise trifft es, denn ich habe in allen Verlagsvorschauen gerade mal 2 Bücher zu diesem Thema entdeckt.

Cover Elwes Chaos im KarpfenteichMathematik ist abstrakt, kompliziert und hat so gar nichts mit unserem alltäglichen Leben zu tun. Dass das nicht stimmt, beweist Richard Elwes in seinem Buch Das Chaos im Karpfenteich. Er baut uns in 35 Kapiteln Brücken zur vermeintlich komplizierten Welt der Mathematik, denn sie begegnet uns in vielen Kontexten. Digitale Fotografie, Wahlen, DNS, GPS, Börse, Raumfahrt, Künstliche Intelligenz und vieles mehr ist von Mathematik durchsetzt – aber deswegen noch lange nicht unverständlich. Zeit, sich von der Faszination des Autors anstecken zu lassen und den Respekt vor der Mathematik abzulegen.

 

Cover Frenkel Liebe und MathematikEdward Frenkel geht noch einen Schritt weiter. Für ihn gehören sogar Mathematik und Liebe unverbrüchlich zusammen! Sein Buch Liebe und Mathematik – Im Herzen einer verborgenen Wirklichkeit ist eine Mischung aus Autobiografie und dem Versuch, die Menschen für die Schönheit der Mathematik gewinnen. Darin erzählt der Autor begeistert und auch für Laien verständlich vom Langlands-Programm, dem großartigen Projekt, verschiedene mathematische Gebiete zu einer einheitlichen Theorie zu verbinden. Er lässt uns teilhaben an seinen Erfahrungen als jüdischer Student in der Sowjetunion, wo ihm jegliche Chancen, seine Begabung zu nutzen, verweigert wurden. Seitdem er aus der Sowjetunion in die USA emigriert ist, gilt er als einer der brillantesten Köpfe der Mathematik. Ein poetisches, leidenschaftliches, hymnisch gelobtes Buch, auf das ich furchtbar neugierig bin!

Astronomie:

Cover Herrmann Urknall-ExperimentUnser Universum ist 13,8 Milliarden Jahre alt. Diese Erkenntnis haben wir neuesten Messungen verschiedener Weltraumsonden zur kosmischen Hintergrundstrahlung zu verdanken. Doch wir wissen immer noch nicht genau, wie es eigentlich entstanden ist. In seinem Buch Das Urknall-Experiment erklärt Dieter B. Herrmann, mit welchen Methoden und Experimenten die Wissenschaftler dieser und anderen offenen Fragen der Astronomie auf den Grund gehen.

Cover Römer Wanderer am HimmelIn ihrem Buch Wanderer am Himmel erzählen Thomas Römer und Vera Zingsem die Geschichte der Planeten in unserem Sonnensystem: von ihrer Entdeckung, von den mythologischen Gestalten, nach denen sie benannt wurden und von den neuesten Erkenntnissen, die die Astronomie von diesen Planeten gewonnen hat. Auch Zwergplaneten wie Sedna und Makemake kommen hier zu ihrem Recht. Eher ein Buch zum Schmökern als zum Nachschlagen, mit wunderschönen Illustrationen von Caryad.

Cover Moore Da draußenGibt es vielleicht noch andere Planeten außer der Erde, auf denen Leben existiert? Und wie komplex ist es? Ist es intelligent? Wie findet man es? Nach seinem Bestseller Elefanten im All untersucht der Astrophysiker Ben Moore in seinem neuen Buch Da draußen die Frage, wie das Leben überhaupt entstehen konnte und wo es sich im Universum verbirgt. Zur Rezension im Blog

Cover Gaensler Kosmos xxxtremDie Superlative unseres Universums hat der australische Physiker Bryan Gaensler in dem Buch Kosmos xxxtrem! zusammengetragen. Der Untertitel spricht für sich: Eine Reise zu den größten, schnellsten, hellsten, heißesten, schwersten, dichtesten und ältesten Objekten im ganzen Universum. Da gibt es viel zu entdecken!

Naturwissenschaft:

Zur Geschichte der Natur-Wissenschaft habe ich gleich 3 neue Bücher gefunden. Wo liegen die Unterschiede?

Cover Bynum WissenschaftWilliam Bynum bietet in seinem Buch Die kürzeste Geschichte der Wissenschaft  einen knappen, amüsanten Überblick über die Geschichte verschiedener Wissenschaftszweige, verpackt in viele Anekdoten, die auch für junge Leser geeignet sind. Viel Tiefgang darf man hier aber nicht erwarten.

Cover Fischer Verzauberung der WeltJedes Rätsel, das gelöst wird, öffnet den Blick für weitere Geheimnisse. Wissenschaft gelangt niemals ans Ende der Erkenntnis. Ernst Peter Fischer erzählt in seinem neuen Buch Die Verzauberung der Welt von den großen Ideen der Wissenschaft ab dem 16. Jahrhundert und von den Menschen, die diese Ideen hervorgebracht haben. Mehr Wissen bedeutet für den Autor nicht die Entzauberung, sondern eine immerwährende Verzauberung unserer Welt. Meine Rezension

Cover Jaeger NaturwissenschaftenDas umfangreichste dieser drei Werke ist Lars Jaegers Buch Die Naturwissenschaften – Eine Biographie. Dieses 470 Seiten starke Buch legt ein Fundament für die heutige von Wissenschaft und Technik geprägte Welt. Um sinnvoll und zukunftsorientiert mit dem Wissen unserer Zeit umgehen zu können, ist die Kenntnis der historischen Entwicklung der Naturwissenschaften unerlässlich. Laut Verlag “Ein Buch zum Eintauchen und Festlesen!” Solche Bücher schätze ich.

Cover Holt Alles oder NichtsDen Abschluss bildet eine Detektivgeschichte philosophischer Art. Warum existieren wir? Gibt es einen Gott, der unser Universum geschaffen hat oder entstand es durch den Urknall? Diese Fragen quälen Theologen, Philosophen und Naturwissenschaftler gleichermaßen. Jim Holt begibt sich in seinem pointenreichen Buch Gibt es Alles oder Nichts? auf die Suche nach einer Antwort. Dazu hat er Denker verschiedener Fachrichtungen befragt, Menschen, die in der Lage sind, über ihren Tellerrand hinauszuschauen. Die Leseprobe klingt recht anspruchsvoll und hochinteressant. Meine Rezension

 

Insgesamt sind in diesen 5 Folgen 40 Bücher zusammen gekommen. Mein Wunschzettel hat schon wieder unfassbare Dimensionen erreicht. Alle Bücher sind schon vorbestellbar bei der Buchhandlung Eures Vertrauens.

Und nun zu meiner Frage: Um diese Rubrik zu optimieren, möchte ich gern wissen, welche Vorfreuden-Variante Euch am besten gefällt:

  1. Jeweils ein bunter Cocktail aus allen Themengebieten wie im letzten Jahr
  2. Jeweils auf einen Themenkomplex fokussiert, so wie in Folge I bis IV
  3. oder lieber einige wenige Themen, so wie in diesem Beitrag?

Auf Eure Kommentare bin ich sehr gespannt. (Natürlich bin ich auch für weitere Anregungen oder Kritik dankbar.) Solltet Ihr noch im Urlaub sein, könnt Ihr mir auch später schreiben. Jetzt habe ich ja fast ein halbes Jahr Zeit, bis es wieder heißt: Vorfreuden für Leseratten :-)

11 Kommentare

  1. Ich finde Themenkomplexe am besten.

  2. Ich schließe mich an, nach Themen zu ordnen, finde ich auch sehr übersichtlich : )

  3. Achim Spengler

    Nach Themenkomplexen, das ist fein :-)

  4. Die Verzauberung der Welt
    Jetzt wollte ich das Buch vorbestellen und habe zwei mit dem fast gleichen Titel gefunden. Und bestimmt beide interessant:


    Die Verzauberung der Welt: Eine Kulturgeschichte des Christentums


    Die Verzauberung der Welt: Eine andere Geschichte der Naturwissenschaften

  5. au ja, eine umfrage!! indiehändeklatsch! :-))

  6. Ich werde hier wahrscheinlich auf weiter Flur allein stehen, aber ich finde einen bunten Mix aus allen Themen sehr spannend. Es entspricht meinen Lesegewohnheiten und wenn mich ein Buch fesselt, schaue ich sowieso, was es noch Lesenswertes zum Thema gibt. Da sind dann auch die älteren Bücher dabei.
    Außerdem haben dann auch die unscheinbaren “Blümchen” eine Chance, auf der Wiese als Einzelstücke zu glänzen…. wenn das jetzt nicht zu umständlich beschrieben war! (grübel)

  7. Liebe Petra,
    ich finde ehrlich gesagt den Themenmix die beste Variante. Ansonsten wieder mal eine schöne Zusammenstellung, wobei mich so wirklich vor allem die Liebe und Mathematik angesprochen hat. Das klingt total interessant.
    Liebe Grüsse, Kai

  8. Pingback:Vorfreuden für Leseratten I – Frühjahr 2015 – Elementares Lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.