Vorfreuden für Leseratten I Herbst 2018

Es ist ja verrückt, schon jetzt an die Herbst-Neuerscheinungen zu denken, wo doch längst nicht alle Favoriten der letzten Monate – ach, was sage ich, Jahre! – gelesen und verarbeitet sind! Aber da ich nun mal  ein paar Blicke in die Verlags-Vorschauen riskiert habe, blieben spannende Entdeckungen nicht aus. Die möchte ich euch in meiner Serie Vorfreuden für Leseratten vorstellen.

Besonders aufgefallen sind mir diesmal einige Sachbücher für Kinder. Ich denke, was für Kinder zum Lernen geeignet ist, macht auch uns Erwachsenen Spaß. Erfreut ihr euch so wie ich an schön aufgemachten Sach- und Bilderbüchern? Also, damit starten wir!

Folge I: Kinder-Sachbücher

 

Was ist Magnetismus? Warum ist der Himmel blau? Wie funktionieren Infraschall und Ultraschall? Wie alt ist das Universum? Das Buch Wie schnell ist das Licht? bringt Kindern ab 8 Jahren die Welt der Physik näher. Ob Elektrizität oder der Aufbau eines Atoms, Wissenschaftsautors Colin Stuart hat für alles eine Erklärung, ergänzt durch die fantastischen Infografiken des spanischen Kinderbuchillustrators Ximo Abadía.

Feli, die Katze, kennt sich aus mit Astronomie. Jede Nacht beobachtet sie den Sternenhimmel. In dem Buch Mit Feli durch die Nacht – Planeten, Sterne und Umlaufbahnen von Stuart Atkinson nimmt sie Kinder ab 7 Jahren mit auf Entdeckungsreise und erklärt die verschiedenen Sternbilder, die Mondphasen, Nordlichter und was sie sonst noch alles entdeckt hat. Die bezaubernden Illustrationen dazu stammen von Brendan Kearney.

Dem französischen Kinderbuch-Autor Guillaume Duprat geht es nicht nur um das, was wir heute über das Universum wissen, sondern um die Ideen und Erkenntnisse verschiedener Völker und Kulturen im Laufe der Geschichte, und wie sie sich durch neue Erkenntnisse wandelten. In seinem Buch Wie laut war eigentlich der Urknall? beschreibt er diese Fantasien und Theorien von der Antike bis zur Gegenwart. Sogar das komplizierte Thema Multiversum wird hier angeschnitten – für Kinder ab 8 Jahren.

321 superschlaue Dinge, die du unbedingt wissen musst, so heißt das Buch der niederländischen Autorin Mathilda Masters. Darin hat sie Spannendes querbeet durch alle Wissensgebiete zusammengetragen: aus der Tierwelt, der Physik, der Geschichte, der Linguistik, Geografie und und und. Allerdings sind nicht die üblichen Daten und Fakten gemeint, sondern überraschende und witzige Informationen. Ungewöhnliches Wissen für Schlaumeier von 11 Jahren bis Unendlich!

 

 

Unstillbarer Wissensdurst und Reiselust trieben den berühmten Forschungsreisenden Alexander von Humboldt an. Volker Mehnert erzählt im Buch Alexander von Humboldt oder Die Sehnsucht nach der Ferne kindgerecht die Geschichte seines aufregendes Lebens. Er folgt ihm auf seinen Reisen über den Atlantik, durch Südamerika und Russland und porträtiert berühmte Zeitgenossen, mit denen Humboldt sich austauschte. Humboldts Beobachtungen und seine Erkenntnis, wie stark alles in der Natur miteinander verwoben ist, werden Kindern ab 10 Jahren nähergebracht. Claudia Lieb hat das Buch wunderbar illustriert und mit vielen Karten versehen, die Humboldts Reiserouten zeigen.

Mit seinem Projekt PhotoArk möchte der Fotograf Joel Sartore helfen, bedrohte Tierarten vor dem Aussterben zu bewahren. Mehr als 8.000 Arten hat er bereits in berührenden Nahaufnahmen dokumentiert. Einen Ausschnitt zeigt das Kinderbuch Einzigartig – Jedes Tier ist ein Wunder mit Tieren wie dem Pfeilgiftfrosch, dem Rüsselhündchen, dem Faultier und der Wimpernviper. Die Kinderbuch-Autorin Inka Friese erläutert Wissenswertes zu den einzelnen Tierarten. Ein Fotobuch der besonderen Art, nicht nur für Kinder ab 5 Jahren.

Schon sein Buch über Bienen hat mich begeistert. Nun freue ich mich auf das neue Buch des polnischen Cartoonisten Piotr Socha, das er zusammen mit dem Biologen Wojciech Grajkowski verfasst hat. Diesmal geht es um Bäume, wie man schon dem hinreißenden Cover entnehmen kann. Welche Bäume gibt es in Europa und welche auf anderen Kontinenten? Wie verändert sich ein Baum während der Jahreszeiten? Was für Produkte stellen wir aus ihnen her? Und warum sind Bäume so wichtig für das Ökosystem der Erde? Das Buch eignet sich für Kinder ab 5 Jahren.

Aegyptosaurus, Afrovenator, Agilisaurus, Alamosaurus … Über 300 Dinosaurier-Arten porträtiert Kinderbuch-Illustrator Dieter Braun kurz und knapp in seinem Buch Dinosaurier – Die Welt der Urzeitriesen von A bis Z, darunter viele Neuentdeckungen. Schon wegen dieser Fülle ein Must Have für alle Dino-Fans, ob groß oder klein! Auch die geologischen Veränderungen der Erde während der Jura- und Kreidezeit werden erläutert. Ein Lexikon für Kinder ab 8 Jahren.

So – das war ein kleiner Auszug aus meinen Kinder-Sachbuch-Entdeckungen! Ich finde diese Bücher äußerst verführerisch! In der nächsten Folge geht es dann weiter mit Sachbüchern für Erwachsene. Alle Bücher können natürlich schon im Buchhandel vorbestellt werden. Es lebe die Vorfreude!

Die Vorfreuden des Herbstes 2018 im Überblick:
Folge I: Kinder-Sachbücher
Folge II: Naturzeit – Menschenzeit
Folge III: Physik und der ganze Rest

8 Kommentare

  1. Das Bäume-Buch sieht toll aus. Ich glaube, das werde ich meinem kleinen Neffen schenken. Danke für den Tipp!

  2. Selbst bei Kinderbüchern bin ich nicht sicher *seufz* ;)
    Humboldt, die Dinosaurier und der Urknall landen auf der “Verschenk”-Liste :)

  3. Liebe Petra,
    immer wieder führst Du mich gnadenlos in Leseversuchung.
    Diesmal ist es Sochas Bäumebuch und “Wie laut war eigentlich der Urknall?”…
    Herzlichen Dank für die schöne Lesevorfreudenvorstellung!

  4. Liebe Petra, ich habe den Verdacht, dass Du diesen Post speziell für den Kleinen Entdecker geschrieben hast, der bald 8 wird. Da habe ich wohl eine gute Ausrede, wenn der Einkauf etwas größer ausfällt (ist schließlich nicht nur für mich) Liebe Grüße, Peggy

    • Da muss ich schmunzeln, liebe Peggy! Es sind jedenfalls schöne Bücher für die ganze Familie. Liebe Grüße nach Dubai :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.