Vorfreuden für Leseratten III Herbst 2018

Auf geht´s zur letzten Folge der Sachbuch-Neuheiten im Herbst 2018. Schon seit fünf Jahren zeige ich euch hier meine interessantesten Entdeckungen in der Serie Vorfreuden für Leseratten. Auch wenn ich mit dem Lesen nie hinterher komme, macht es Spaß zu schauen, was an neuem Lesestoff zu erwarten ist. Zu meiner Freude kann ich die eine oder den anderen anstecken! Was ich selbst nicht schaffe, lest ihr dann für mich!

Folge III: Physik und der ganze Rest

 

Die theoretische Physikerin Sabine Hossenfelder kritisiert in ihrem Buch Das hässliche Universum – Warum unsere Suche nach Schönheit die Physik in die Sackgasse führt die Irrwege der gegenwärtigen Physik. Eine Theorie muss schön und elegant sein, um Anerkennung in der Wissenschaftsgemeinde zu finden. Dadurch wird aber der Weg zu neuen Erkenntnissen versperrt.

In Martin Bäkers Buch Isaac oder Die Entdeckung der Raumzeit geht es um eine künstliche Intelligenz namens Isaac, die den Geheimnissen des Universums auf der Spur ist. Im Dialog mit der Wissenschaftlerin San erkundet Isaac die Physik von Raum und Zeit, von Schwarzen Löchern, von Gravitationswellen und anderen physikalischen Erscheinungen. Diese Perspektive als Einstieg in die Physik weckt Neugier!

Es gibt wieder etwas Neues vom Astronomen, Wissenschaftskabarettisten und Blogger Florian Freistetter! Ich hatte ja bereits einige seiner Bücher hier vorgestellt, darunter Die Neuentdeckung des Himmels und Asteroid Now. Mit seinem neuen Buch Hawking in der Nussschale bringt er uns die komplizierten Theorien des kürzlich verstorbenen Astrophysikers Stephen Hawking näher. Muss ich lesen! Buchvorstellung im Blog

Steven Pinker, Psychologie-Professor und Bestseller-Autor, rüttelt auf mit seinem neuen Werk Aufklärung jetzt – Für Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt. Es geht ihm um eine Absage an die weit verbreitete Einstellung, dass alles schlechter immer werde, eine Absage auch an Irrationalität und Wissenschaftsfeindlichkeit. Pinker kann belegen, dass die Lebensverhältnisse sich im Laufe der letzten Jahrhunderte stetig verbessert haben. Danke, Sabine, für den Tipp, denn Optimismus tut not in diesen Zeiten!

 

 

Nach seinen Bestsellern Eine kurze Geschichte der Menschheit und Homo Deus – Eine Geschichte von morgen bin ich natürlich gespannt, was der israelische Historiker Yuval Noah Harari über die Probleme unserer Gegenwart zu sagen hat. 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert hält er für uns bereit.

Schon der Titel ist sehr ansprechend: Nach Seepferdchen tauchen! Und was haben Seepferdchen mit dem Gedächtnis zu tun? Die Neuropsychiaterin Ylva Østby und ihre Schwester, die Journalistin Hilde Østby erklären, wie unser Gedächtnis funktioniert, wie zuverlässig unsere Erinnerungen sind, wie sich das Gedächtnis im Laufe des Lebens verändert und warum unsere Erinnerungen wichtig für die Zukunft sind.

Da ich Erling Kagges Buch Stille sehr genossen habe, bin ich gespannt auf sein neues Werk, zu einer Tätigkeit, die ebenso gut tut wie die Stille: Gehen. Weiter gehen – Eine Anleitung. Darin beschreibt einer, der in vielen Weltregionen zu Fuß unterwegs war, welche Glücksgefühle das Gehen uns bringt.

Kochen gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber dieses Buch könnte das ändern! Denn Salz.Fett.Säure.Hitze. Die vier Elemente guten Kochens von Samin Nosrat ist kein gewöhnliches Kochbuch. Vor dem Rezeptteil erläutert die Autorin zunächst die physikalisch-chemisch-sinnlichen Grundlagen: Was sind Salz, Fett, Säure und Hitze? Wie wirken sie auf den Geschmack? Wie findet man die richtige Balance dieser Elemente? Schaut euch mal die Leseprobe an! Ich bin hingerissen!

Meine Vorfreude auf all diese Bücher ist groß. Ich hoffe, dass ihr darunter auch etwas für euch entdeckt habt!

Die Vorfreuden des Herbstes 2018 im Überblick:
Folge I: Kinder-Sachbücher
Folge II: Naturzeit – Menschenzeit
Folge III: Physik und der ganze Rest

Alle Bücher sind bereits im Buchhandel vorbestellbar.

13 Kommentare

  1. Eine schöne und interessante Auswahl hast du hier zusammengetragen, liebe Petra. “Stille” habe ich mir gleich mal notiert, als Vorbereitung zum “Gehen”, denn auf das Buch bin ich auch schon ganz gespannt. Und das Thema des “Seepferdchens” finde ich auch sehr interessant – mal abgesehen von dem wirklich tollen Titel (bei uns ist alles “Seepferdchen”, für das uns auf die Schnelle nicht der richtige Begriff einfällt :-).
    Viele Grüße, Claudia

    • “Seepferdchen” gefällt mir viel besser als “Wortfindungsstörung”, das ich bisher verwendet habe – muss ich mir unbedingt merken :)

  2. Lese gerade Factfulness von Hans Rosling. Da geht es auch um das Thema ” früher war alles besser”. Er belegt mit Daten und Fakten, warum die Welt nicht so düster ist. Deine Empfehlungen finde ich toll, danke dafür.

    • Das Buch von Rosling habe ich mir gerade mal angesehen – klingt sehr interessant! Danke für deinen Tipp! Solche Bücher brauchen wir, wenn uns überall Fake News präsentiert werden und alles so erdrückend negativ zu sein scheint.

  3. Ich bin von dem Kochbuch völlig hingerissen. Ich glaube, das wäre genau das “Ding” für meinen Sohn, wenn er in seine 1. Studenten WG einzieht. Klasse!
    Außerdem noch soviele Altbekannte, Freistetter, Harari…. ohje, der Herbst wird teuer!

    • Stimmt, das Kochbuch kann auch junge Menschen fürs Kochen begeistern! Auch auf die übrigen Bücher können wir uns wirklich freuen. Man bräuchte noch eine zweites Leben nur zum Lesen!

  4. Habe wieder jede Menge tolle Sachen entdeckt. Den neuen Harari hatte ich schon auf dem Schirm, aber habe gleich mal das Seepferdchenbuch, Erling Kagge und Herrn Hawking in der Nussschale auf meinen Wunschzettel gepackt :)

  5. Florian Freistetter hat schon wieder ein Buch geschrieben! :-)
    Das über Newton las ich ja und das war recht aufschlussreich.

    Habe übrigens in meinem Reader RSSOWL als letzten Eintrag von Dir einen im Mai aufgelistet. Weiß nicht, wieso das so ist?!

    Hast Du eigentlich meinen Beitrag über Klaus Lunas Buch gelesen? Dieses Buch dürfte Dich gerade sehr interessieren!

    • Petra Wiemann

      Das Buch von Luna würde ich gern lesen, bin aber zur Zeit gut eingedeckt mit neuen Büchern. Leider nichts dabei zur Mimikry.
      Mein Feedreader zeigt mir übrigens alle Beiträge an.

  6. Der letzte von Dir ist der 9. Mai. Ich dachte schon, wieso schreibt sie nicht mehr…

    • Petra Wiemann

      Ich verwende den gReader und habe alle meine Beiträge erhalten. Ob andere Leser das gleiche Problem wie du haben, weiß ich nicht. Das wäre schon ärgerlich :( Wenn du per Mail abonnierst, solltest du alle neuen Beiträge sehen.

  7. Ergänzend zum Buch von Sabine Hossenfelder, anbei ein lesenswerter Text von ihr:

    https://aeon.co/ideas/beauty-is-truth-truth-is-beauty-and-other-lies-of-physics

    Ja, in der modernen Wissenschaft gibt es einfach zu viele vereinfachende Schwarzseher, aus deren Vorstellung Schwarze Löcher, Dunkle Energie und Dunkle Materie entspringen.

    Warum die Physik die energielastigste aller Wissenschaften ist?
    f(ielleicht), weil ihre Sprache die Mathematik ist und sie zudem zahlreicher [rigider] No[r]men bedarf, damit ihre [x-ten] Vereinfachungen [unendlich] weitreichend verallgemeinert werden können?

    RÜHRT DIE ZUNAHME VON NOMEN IN DER FORSCHUNG DAHER, WORTE FÜR DAS VERSTRICKEN IM KETTENHEMD DES TECHNOLOGISCHEN FORTSCHRITTS ZU FINDEN, DAMIT DIE NORM DER WELTANSCHAUUNG WEITER DERART BESTEHEN BLEIBEN KANN?
    AUF DER STRECKE BLEIBEN SO IN DEN FORSCHENDEN SPRACHEN DIE VERBEN, DIE EIN FORSCHES DASEIN INDES BELEBEN TÄTEN, STÜNDEN IHNEN NICHT IMMER MEHR NOMEN, UND SOMIT NORMEN, IM LINEAREN WEG VERBALER VERARMUNG.

    Man sagt (und Mann gibt es nicht offen zu), dass Frauen verbal den Männern voraus sind, weshalb nicht nur die Forschung mehr denn je mehr Frauen benötigt – zumindest all jene, die ihrem natürlichen Wesen treu geblieben sind und nicht meinen, männlichen Fehlbarkeiten nacheifern zu müssen.

    PS: Mein Dreiteiler WAHRHEIT / WAHNSINN / WIRRWARR wirft EINEN ANDEREN Blick auf unseren technologischen Fortschritt – und nein, meine Tasten klemmen nicht. Die Großschreibung ist syntaktische Absicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.