Vorfreuden für Leseratten I Herbst 2015

Meine Highlights des kommenden Herbstes stehen fest. Es hat mir wieder viel Spaß gemacht, die Verlagsvorschauen zu durchforsten und die Spreu vom Weizen zu trennen. In vier Folgen möchte ich sie hier in der Rubrik Vorfreuden für Leseratten wie gewohnt kurz vorstellen.

Beginnen wir mit den

Neuerscheinungen aus der Physik und Astronomie

Die Auswahl war zwar nicht besonders groß, aber dafür hochwertig.

Der Schwerpunkt liegt eindeutig in Einstein, um Einstein und um Einstein herum (Er wurde in Ulm geboren.) Im Einstein-Jahr 2015 häufen sich Bücher über ihn, da Albert Einstein vor 100 Jahren seine Allgemeine Relativitätstheorie veröffentlichte und vor 50 Jahren starb. Ein Buch aus dem Frühjahr habe ich hier bereits ausführlich beschrieben: Einsteins Jahrhundertwerk von Thomas Bührke. Aber auch bei den Herbstneuheiten sind mir mehrere interessante Werke aufgefallen. Die Wahl, welches ich letztlich lesen werde, fällt sicher schwer:

Padova Schwerkraft

© Hanser

Thomas de Padova, dessen Bücher zur Wissenschaftsgeschichte ich sehr schätze, legt einen Band über Einsteins frühe Jahre in Berlin von 1914 bis 1918 vor. Allein gegen die Schwerkraft  heißt sein neues Buch. Damals erkannte Einstein, dass Newtons Modell der Gravitation die Bewegung der Planeten nur unvollständig beschreibt. Durch Gedankenexperimente und mühsame Auseinandersetzungen mit der höheren Mathematik entwickelte er schließlich die Allgemeine Relativitätstheorie. Die Zeit des Ersten Weltkriegs prägte seine politische Einstellung und machte ihn zum vehementen Kriegsgegner.

Mermin Zeit

© Springer Spektrum

Die Spezielle Relativitätstheorie ist nicht leicht zu knacken. Wem Einsteins Begriffe von Raum und Zeit oder die berühmte Formel E=mc² zu schwierig sind, dem kann mit dem Buch Es ist an der Zeit von David Mermin geholfen werden. Es ist als lockerer Einstieg in dieses Thema ohne tiefere physikalische und mathematische Kenntnisse gedacht. Für mich ist schon das Cover sehr verlockend!

Vaas Jenseits

© Kosmos

Rüdiger Vaas beschreibt in seinem Buch Jenseits von Einsteins Universum, wie Einsteins Theorien in den letzten hundert Jahren weiterentwickelt wurden. Viele Aspekte, wie die gekrümmte Raumzeit, stehen immer wieder auf dem Prüfstand. Hat die Relativitätstheorie vor dem Hintergrund moderner Erkenntnisse noch Bestand? Ein ausführlicher und spannender Ausblick auf die Zukunft der Physik.

Rovelli Physik

© Rowohlt

Auch beim italienischen Physiker Carlo Rovelli kommen wir an der Relativitätstheorie nicht vorbei. In seinem Buch Sieben kurze Lektionen über Physik gibt er einen sehr unterhaltsamen Einblick in die wichtigsten Themen der modernen Physik: Quantenmechanik, Schwarze Löcher, Gravitation, die Beschaffenheit des Universums und auch die Schleifenquantengravitation, die der Autor mitentwickelt hat, werden erklärt. Da ich mit umfänglichen Sachbüchern immer gut eingedeckt bin, freue ich mich auf diese knapp 100 Seiten. Rezension im Blog

Freely Kopernikus

© Klett-Cotta

Einer der wichtigsten Vorreiter von Einsteins Theorien und der modernen Astronomie ist Nikolaus Kopernikus. Er entdeckte in der frühen Neuzeit, dass sich nicht die Erde, sondern die Sonne im Zentrum unseres Sonnensystems befindet und alle anderen bekannten Planeten sie umkreisen. Gegen die Widerstände seiner Zeitgenossen und der Kirche entwickelte er seine bahnbrechenden Theorien und stürzte damit das alte Weltbild. Der britische Wissenschaftsautor John Freely legt nun eine umfassende Biografie des großen Gelehrten vor: Kopernikus – Revolutionär des Himmels. Darin erzählt er zugleich von der Entwicklung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse während dieser Epoche.

Und so geht es weiter mit den Vorfreuden für Leseratten:

I Physik und Astronomie

II Biologie

III Geschichte

IV Mixed

Alle Bücher können selbstverständlich bei der Buchhandlung des Vertrauens vorbestellt werden! Es lebe die Vorfreude!

Beitrag empfehlen

8 Kommentare

  1. Auf deine Vorschaubeiträge freue ich mich immer am allermeisten, da sie mich auf Bücher aufmerksam machen, die mir ansonsten wohl entgehen würden! Ich habe mir gleich mal “Allein gegen die Schwerkraft” notiert, das sehr interessant klingt!

  2. Danke für die interessanten Tipps! Da werde ich wohl an Einstein nicht vorbei kommen :-) Ich habe vor einigen Tagen einen Blogbeitrag über den MARSIANER geschrieben. Wenn du Zeit und Lust hast, dann schau doch mal rein. Liebe Grüße Volker!

  3. Schwer was los in, um und um Einstein herum…interessante Auswahl, danke!

  4. Ich bin immer sehr dankbar für solche Vorschauen. Und das Thema Astronomie ist ein wirklich spannendes. Mit der Physik hatte ich es dann doch nicht so, auch wenn beide Fächer zusammengehören. Vor allem ersteres sollte viel mehr in Schulen unterrichtet werden, als es derzeit der Fall ist, vielleicht lernen die nächsten Generationen die Erde und das Universum mehr zu schätzen und ahnen, welch faszinierende Dinge da auf nicht minder faszinierende Weise entstanden sind.

  5. Pingback:[Sonntagsleserei]: Juni 2015 | Lesen macht glücklich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.