Vorfreuden für Leseratten IV Herbst 2015

Für diesen Herbst habe ich mich auf eine kleinere Auswahl mit nur vier Folgen Vorfreuden für Leseratten und 23 Büchern beschränkt, damit es nicht so ausufert wie beim letzten Mal. Euren Befürchtungen bezüglich jammernder Geldbeutel und ächzender Bücherregale sei hiermit Rechnung getragen. Meine Gesamtliste bleibt unter Verschluss! Den Ausblick auf die spannendsten Herbst-Neuerscheinungen beende ich mit einem bunten Sammelsurium:

Neuerscheinungen Mixed

Bonnett Orte

© Beck

Das Zeitalter der Entdeckungen ist noch nicht vorbei, denn es gibt sie: unbekannte Orte, die dem Rest der Welt (auch Google Earth) verborgen sind. Der Geograf Alastair Bonnett versammelt sie in seinem Buch Die seltsamsten Orte der Welt: Inseln, die auftauchen und wieder verschwinden, Orte, die zu keinem Land gehören, geheime Militärbasen, Gebiete, die unter dem Wasser oder der Erde verborgen sind. Da möchte ich mich gleich auf die Suche machen.

Finlay Colours

© Theiss

Schon das Cover ist einfach verlockend – eine leuchtende Sammlung chemischer Gewürze. In ihrem Buch Colours erzählt Victoria Finlay Geschichten rund um das Thema Farben: über ihre Herstellung und Verwendung in der Steinzeit, ihre oft giftige Zusammensetzung, über Künstler und ihre Werke, über die Bedeutung der Farben in verschiedenen Kulturkreisen und ihre psychologische Wirkung – das klingt faszinierend. Eine anekdotenreiche Geschichte der Farben mit Abbildungen aus dem Getty Museum in Los Angeles.

Kruetzfeld Cyborgs

© Blumenbar

Cyborgs, Mischwesen aus Mensch und Technik, gibt es nicht nur in der Science Fiction, sondern auch im echten Leben. Das sind zum einen jene Menschen, die aus medizinischen Gründen auf Herzschrittmacher, Implantate oder Prothesen angewiesen sind. Zum andern sind jene gemeint, die freiwillig Technik im und am Körper tragen: Smartphones, Datenbrillen, Fitnessarmbänder, implantierte RFID-Chips zum Bezahlen – es wird immer mehr. Alexander Krützfeldt untersucht in seinem Buch Wir sind Cyborgs, welche Konsequenzen diese fließenden Grenzen für unsere Gesellschaft haben. Wie verändern wir uns dadurch? Wer steuert uns?

Floridi Revolution

© Suhrkamp

Nach den drei Revolutionen, die Kopernikus, Darwin und Freud durch ihre Erkenntnisse im Bewusstsein der Menschen auslösten, befinden wir uns nun mitten in der vierten Revolution. Wir leben im Zeitalter der Infosphäre, in dem die Grenze zwischen offline und online verschwindet. Der Informationstheoretiker Luciano Floridi spürt in seinem Buch Die 4. Revolution den Veränderungen unseres digitalen Alltags nach und plädiert für eine Philosophie und Ethik der Informationsgesellschaft.

Cover Soentgen Feuer

© Peter Hammer Verlag

Das Spiel mit dem Feuer hat die Menschen schon immer fasziniert, denn dabei lassen sich Dinge in etwas anderes umwandeln. So konnte man verwertbare Nahrung, Gifte oder Waffen herstellen. Nur die Erschaffung von Gold bleibt ein ewiger Traum. Der Chemiker und Philosoph Jens Soentgen erzählt in seinem Buch Wie man mit dem Feuer philosophiert  von den alchemistischen Ursprüngen der Chemie. Die Experimente früherer Kokelmeister waren von einer trockenen Wissenschaft weit entfernt. Ein wahrlich magisches Buch, das auch für junge Leser geeignet ist. Rezension im Blog

 

Alle Leseratten-Folgen des Herbstes 2015 im Überblick:

I Physik und Astronomie

II Biologie

III Geschichte

IV Mixed

Selbstverständlich können alle Bücher bei der Buchhandlung Eures Vertrauens vorbestellt werden! Es lebe die Vorfreude!

Beitrag empfehlen

15 Kommentare

  1. Das Buch von Bonnett habe ich im Original gelesen und das ist super! Hat mich voll überzeugt, weil da eine Menge Sachen drin stehen, die ich nicht wusste und weil es gut geschrieben ist. Die Informationsdichte ist genau richtig – kann ich jedem nur empfehlen!

  2. Das Feuer-Philosophie-Buch klingt auf jeden Fall interessant. Ansonsten hatte ich diesmal Glück, nicht unmittelbar was für mich dabei ;-) Vielen Dank wieder mal für die Recherche!

  3. Hallöchen,
    finde auch das Buch von Alastair Bonnett sehr interessant und werde es mir auf jeden Fall zulegen. :)
    Liebe Grüße

  4. Von Inseln, die ab- und wieder auftauchen, muss schon Michael Ende gewusst haben, als er das Buch “Jim Knopf und die Wilde 13” geschrieben hat! :-) Das und das Buch der 4. Revolution würden mich interessieren…. aber die Farben sind auch nicht schlecht…. ach menno!

  5. Cyborgs, Mischwesen aus Mensch und Technik, gibt es nicht nur in der Science Fiction, sondern auch im echten Leben. Das sind zum einen jene Menschen, die aus medizinischen Gründen auf Herzschrittmacher, Implantate oder Prothesen angewiesen sind.

    Ein Cyborg im Sinne des SciFi ist ein Mensch, der verbessert worden ist, z.B. sich in Computer einloggen kann oder über interne Verbesserungen wie Riesenkräfte, oder Nachtsichtbrillen in den Augen hat, der Terminator ist z.B. einer. Herzschrittmacher oder Smartphones sind aber keine Verbesserungen des Menschen.

    Auf Grund des Kleppentextes würde ich sagen: Thema nicht verstanden, setzten, Sechs.

  6. Von dem Farbenbuch hab ich eine ältere Ausgabe, es ist genial, ich liebe es ;-)

  7. Das Buch mit den seltsamsten Orten möchte ich auch unbedingt haben : ) Danke für deine wie immer famosen Hinweise!

  8. Die seltsamen Orte, die Farben, die Alchemie, ich habe noch gar nicht richtig begonnen, mich umzuschauen, was ich in den letzten Monaten verpasst habe, und schon wächst wieder meine Wunschliste… Lieben Gruß, Peggy

    • Liebe Peggy,
      Da die Bücher noch nicht erschienen sind, hast du auch noch nichts verpasst! Ich habe mir gerade vom Alchemisten- Autor das erste Buch “Von den Sternen bis zum Tau” besorgt. Einfach schön, vielleicht auch was für dich und deinen kleinen Entdecker?
      Liebe Grüße, Petra

  9. Pingback:Vorfreuden für Leseratten II Herbst 2015 – Elementares Lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.