Vorfreuden für Leseratten II – Herbst 2014

In meiner ersten Folge der Vorfreuden für Leseratten habe ich Herbst-Neuheiten zum Thema Geschichte vorgestellt. Ein paar von Euch haben sich schon von mir anstecken lassen und ihre Wunschzettel gezückt. Das finde ich klasse! Noch ist ja etwas Platz drauf, aber das wird mit dieser Folge anders – zumindest was mich betrifft!

Heute geht es um das Thema Biologie. Die nächste Runde steht unter dem Motto Digitale Gesellschaft. Und dann kommt … ach, mal sehen. Es steht noch einiges auf meiner Liste. Aber irgendwas muss ich auch weglassen, sonst wird es Euch vielleicht langweilig.

Cover Shubin Universum in dirDen Paläontologen Neil Shubin kenne ich bereits als Autor des Buches Der Fisch in uns. Darin beschreibt er locker und gut verständlich, welche Spuren die Evolution im menschlichen Körper hinterlassen hat und wie eng verwandt wir mit den Tieren sind. Sein neues Buch Das Universum in dir geht noch viel weiter und klärt uns über den Ursprung des irdischen Lebens im Universum auf. Das hat bis heute Konsequenzen für unseren Lebensrhythmus. Dieses Buch changiert zwischen Biologie, Geologie und Astronomie und ist schon deshalb ein Muss für mich! Hier gibt es schon mal das erste Kapitel als Leseprobe. Rezensio

Cover Suddendorf UnterschiedWas unterscheidet uns Menschen von anderen Primaten? Der Psychologe Thomas Suddendorf hat 10 Jahre zu diesem Thema geforscht und Erkenntnisse aus verschiedenen Fachgebieten zusammengeführt. In seinem Buch Der Unterschied kommt er zu dem Ergebnis, dass die Differenzen zur Tierwelt in unserer außergewöhnlichen Vorstellungskraft und einem ständigen Mitteilungsbedürfnis bestehen. Das leuchtet mir sofort ein. Sonst hätte es weder Buschtrommeln noch Twitter gegeben. Wer jetzt schon mehr wissen möchte, kann sich dieses tolle Interview mit einer australischen Radiomoderatorin, aber in deutscher Sprache, anhören: Teil 1, Teil 2.

Cover Natterson Wir sind TierDie Medizinerin Barbara Natterson-Horowitz und die Journalistin Kathryn Bowers untersuchen in ihrem Buch Wir sind Tier die Unterschiede und Übereinstimmungen zwischen menschlichen und tierischen Krankheiten. Auch Tiere leiden unter Krebs, Diabetes, Herzerkrankungen, Depressionen oder  sexuellen Problemen. Aus ihrem Umgang damit kann die Medizin viel für die Behandlung von Menschen lernen, denn auch wir sind Tier. Amerikanische Rezensenten loben die Autorinnen für ihre humorvolle und lehrreiche Darstellung – ein großer Lesespaß nicht nur für Mediziner.

Cover Pschera Internet der TiereOb in der Luft oder in den Tiefen der Ozeane, die Erforschung tierischen Lebens geht im Internetzeitalter ganz neue Wege. Tiere werden mit Minisendern ausgestattet und lassen sich online bequem aus der Distanz  verfolgen. Ziel ist eine globale digitale Überwachung, aber nicht als Selbstzweck. Denn aus den Ergebnissen können wir auch Schlüsse über   bevorstehende Naturkatastrophen ziehen. In dem Buch Das Internet der Tiere von Alexander Pschera werden die Chancen und Risiken dieses Umgangs mit der Natur diskutiert.

Cover Henderson Wahre MonsterIn der von Judith Schalansky herausgegebenen Reihe Naturkunden erscheint ein bezauberndes, geradezu magisch anmutendes Buch: Wahre Monster von Caspar Henderson. Die absonderlichsten Tiere unseres Planeten sind hier zu finden, so bizarr, dass man sie für Hirngespinste halten könnte. Henderson porträtiert diese Monster und folgt ihren Spuren durch die Evolution, Mythologie und Literatur – ein ästhetisches und intellektuelles Vergnügen. Rezension im Blog

Cover Wickler Wissenschaftliche Reisen mit Loki SchmidtLoki Schmidt war nicht nur als Ehefrau des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt bekannt, sondern wurde auch geschätzt für ihr Engagement als Botanikerin und Naturschützerin. In dem Buch Wissenschaftliche Reisen mit Loki Schmidt erzählt Wolfgang Wickler vom Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie von den gemeinsamen Forschungsreisen in den 70er Jahren nach Kenia, auf die Galapagos-Inseln und in verschiedene tropische Gebiete. Toll, da gibt es eine unbekannte Seite dieser beeindruckenden Frau zu entdecken!

Cover Meyer Lotterie des LebensÜber die Unterschiede zwischen Männern und Frauen wird immer wieder gern und leidenschaftlich diskutiert. Und woher kommen unsere Talente, Charaktereigenschaften, sexuelle Orientierungen? Der Evolutionsbiologe Axel Meyer widmet sich diesem Thema in seinem Buch Lotterie des Lebens aus genetischer Perspektive. Freier Wille oder genetisches Schicksal – eine spannende Frage!

Cover Venter Leben aus dem LaborDem Biochemiker Craig Venter haben wir die komplette Entschlüsselung des menschlichen Genoms zu verdanken. Als visionärer Forscher und Exzentriker lotet er ständig die Grenzen des Machbaren aus und stößt in neue Gebiete vor. Nun ist es ihm gelungen, synthetische Mikroorganismen zu züchten, die zur Heilung beitragen und die allgemeine Lebensqualität auf der Erde verbessern sollen. In seinem Buch Leben aus dem Labor beschreibt Venter den gegenwärtigen Stand und die Zukunft der biologischen Forschung.

Alle Bücher sind schon vorbestellbar bei der Buchhandlung Eures Vertrauens.

16 Kommentare

  1. Der Unterschied und Lotterie des Lebens sind da als einzige Bücher interessant, ich bin nicht so der naturwissenschaftliche Leser. Leider beides deutsche Autoren und ich habe mir vorgenommen, in Zukunft auf die billigeren englischsprachigen Kindle-Ausgaben auszuweichen.

    • Thomas Suddendorf ist zwar Deutscher, lebt aber in Australien. Sein Buch ist zuerst unter dem Titel “The Gap” erschienen. Tja, was nun? Vielleicht doch was für dich? ;-)

      • Muss ich nachsehen, wieviel die englischsprachige Version kostet. Ich bin fast von Stuhl gefallen, als ich die deutschen Verlagspreise mit den englischen Kindlepreisen verglich – eine Ersparnis von über 20 Euro ist da nicht selten. Und man hat keine Staubfänger rumstehen.

      • 6 Euro ist mir zu wenig Ersparnis, da zahle ich lieber den deutschen Verlagspreis und gebe das Buch dann über Ebay oder Tauschticket ab.

  2. wieder eine interessante Liste, wobei mich besonders Wir sind Tier und besonders das Internet der Tiere anspricht. Das scheint eine echte Bombe zu enthalten und kommt auf meine Liste.
    Liebe Grüße, Kai

  3. Und wieder was dabei für mich – die wahren Monster! Die kommen auf meine Liste.

  4. Bei diesen Vorstellungen freue ich mich ganz besonders über “Das Universum in dir” von Neil Shubin. Er hat mich damals schon voll und ganz mit “Der Fisch in uns” überzeugt und das Thema Schluckauf hat, mit Informationen aus diesem Buch, für heiße Diskussionen in der Grundschulklasse meines Sohnes gesorgt.;-))
    Ich danke Dir, Petra, dass Du mich mit Deinem Blog auf dem Laufenden hältst.

    • Wer weiß, ob nicht auch in seinem neuen Buch nützliches Wissen für deinen Sohn zu finden ist! Die Leseprobe hat mich schon ganz schön angefixt, weil Shubin uns mitnimmt auf Fossiliensuche.
      Liebe Grüße, Petra

  5. Hat dies auf Ich sag mal rebloggt.

  6. Pingback:Vorfreuden für Leseratten III – Herbst 2014 – Elementares Lesen

  7. Pingback:Vorfreuden für Leseratten V – Herbst 2014 – Elementares Lesen

  8. Pingback:Vorfreuden für Leseratten IV – Herbst 2014 – Elementares Lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.