Karsten Brensing: Wie Tiere denken und fühlen

Cover Brensing Wie Tiere denken und fühlen

© Loewe

Tricksen, um die Ecke denken, für die Zukunft planen, mitfühlen und trauern – viele Tierarten sind gar nicht so anders als der Mensch, erklärt der Verhaltensbiologe Karsten Brensing in seinem tollen Kinder-Sachbuch Wie Tiere denken und fühlen. Im Magazin bild der wissenschaft habe ich es schon einmal vorgestellt, denn es wurde dort als Wissensbuch des Jahres in der Kategorie Perspektive ausgezeichnet. Hier im Blog darf es natürlich nicht fehlen, denn das Buch erläutert den neuesten Stand der Tierverhaltensforschung und bietet zugleich einen Einblick in die Evolution des menschlichen Geistes.

Die erstaunlichen Fähigkeiten der Tiere

Elefanten besitzen ein episodisches Gedächtnis. Delfine erkennen einander an ihren Pfiffen, und das noch Jahre, nachdem sie sich zum letzten Mal begegnet sind. Kapuzineräffchen haben einen Sinn für Gerechtigkeit! Gänseküken können abstrakt denken. Viele Tiere besitzen eine eigene Persönlichkeit, handeln ähnlich sozial wie wir und sind auf ihre Art genau so klug. Auch wenn wir Tiere nicht vermenschlichen sollten, werden diese Ähnlichkeiten zwischen Mensch und Tier von Verhaltensforschern nicht mehr abgestritten.

Neue Erkenntnisse aus der Verhaltensbiologie

Ausgeklügelte Tests widmen sich dem Sozialleben, der Sprache, der Intelligenz und der Gefühlswelt von Tieren. Mit dem Spiegeltest wird zum Beispiel erforscht, ob Tiere über Selbstbewusstsein verfügen. Paviane reagieren ähnlich wie ein Mensch und mustern sich interessiert. Sogar ihren Popo betrachten sie genau, denn der ist ihnen sonst verborgen! Karsten Brensing erzählt auch von Tieren, die sich in andere hineinversetzen und über andere nachdenken können! Sie besitzen eine Theory of Mind, eine Vorstellung von sich selbst und anderen Lebewesen! Manche Tiere haben sogar eine eigene Kultur. Bei den Orcas gibt es zum Beispiel Gruppen mit unterschiedlichen Essgewohnheiten. Manche bevorzugen Fisch, andere Säugetiere als Nahrung. Die Tierwelt bietet ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Strategien, auf ihre Umwelt zu reagieren.

Eine Fundgrube spannender Geschichten!

Wie erforscht man das alles und wie deutet man das Verhalten der Tiere richtig? Das Buch Wie Tiere denken und fühlen ist eine Fundgrube spannender Geschichten aus der Verhaltensbiologie. Der Autor spart auch nicht die Kontroversen und offenen Fragen seiner Disziplin aus und erklärt viele Fachbegriffe. Genial finde ich, dass Brensing Kinder dazu einlädt, wichtige Experimente der Forschung nachzumachen, zum Beispiel den berühmten Spiegeltest. So weckt er die Neugier für dieses Forschungsgebiet! Nicht nur für Kinder ab 9 Jahren, sondern auch für Erwachsene eine spannende Lektüre!

Wissensbuch des Jahres 2019 in der Kategorie Perspektive

Karsten Brensing: Wie Tiere denken und fühlen
Loewe Verlag 2019, 176 Seiten mit Fotos und farbigen Abbildungen von Nikolai Renger
Ab 9 Jahren
ISBN 978-3-7432-0304-4
Leseprobe

Rezension für bild der wissenschaft und wissenschaft.de

Beitrag empfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.