Tierisches Kinderbuch-Trio

Neun fantastische Bücher für junge Leser – das ist die Ausbeute bei den nominierten Wissensbüchern des Jahres in der Kategorie Perspektive. Da könnte ich schwärmen ohne Ende, denn sie sind alle zu empfehlen. Kinder und erwachsene Leser können etwas lernen und Freude an diesen schön gestalteten Büchern haben. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: es gibt Bücher, die das Fernweh wecken, tierische Bücher und Bücher, die zu Experimenten verleiten. Die neun stelle ich hier in drei Folgen kurz vor. In dieser Folge geht es um echt tierische Bücher. Alle drei bestechen durch ihre wunderschönen Illustrationen.

Echt Tierische Bücher

Cover Socha Bienen

© Gerstenberg

Ein Summen und Schwirren liegt in der Luft: Bienen beim Schwänzeltanz, Bienen beim Honigsammeln, Bienen und ihre vielfältigen Aufgaben im Bienenstock. In dem großformatigen Bilderbuch Bienen des polnischen Autors Piotr Socha erfahren Kinder ab 5 Jahren alles Wissenswerte über die fleißigen Insekten. Als Sohn eines Imkers kennt der Autor sich bestens aus. In liebevoll gestalteten Zeichnungen  und gut verständlichen Texten erzählt er von der Geschichte und Bedeutung der Bienen, die schon zu Zeiten der Dinosaurier auf der Erde herumsummten. Kontakte zwischen Menschen und Bienen sind bereits seit der Steinzeit in Höhlenmalereien dokumentiert, denn die Menschen verlangten schon immer nach Honig. In diesem farbenfrohen Bilderbuch lernen wir auch etwas über die Zeidlerei, also die Waldbienenzucht im Mittelalter, oder das Imkern auf anderen Kontinenten. Welch eine Vielfalt an Bienenbeuten es gibt! Hier sind sie zu sehen. Außerdem: Wie schaffen es die Blütenpflanzen, von den Bienen bestäubt zu werden?  Wie hat die Bionik von den Bienen profitiert? Was tun bei Bienenstichen? Das Buch ist sehr informativ und lädt zum Staunen ein. Summ, summ, summ….

Cover Davey Affenbande

© Knesebeck

Affen sind Primaten wie wir Menschen auch. Aber sie gehören zu einer entfernten Familie im  Stammbaum des Lebens. Nach einem Ausflug in die Evolution geht es im Bilderbuch Die Affenbande des britischen Illustrators und Kinderbuchautors Owen Dawey vor allem um die Eigentlichen Affen. Kinder ab 6 Jahren lernen hier die Unterschiede zwischen den in Afrika und Asien lebenden Altweltaffen und den in Teilen Amerikas lebenden Neuweltaffen kennen: ihre unterschiedlichen Lebensräume, ihre Ernährung, typische Verhaltensweisen und wie sie miteinander kommunizieren. Affen sind sozial lebende, intelligente Tiere, die sich gut an ihre Umwelt anpassen können. Manche von ihnen können tauchen oder Nüsse mit Werkzeugen knacken. Der Japanmakak hat sogar gelernt, sich im Winter in Thermalquellen zu wärmen. Und noch vor den Menschen wurde der Rhesusaffe Albert II. als erster Primat ins All geschickt! Solch erstaunliche Informationen stecken in dem Buch Die Affenbande. Owen Davey hat die Affen als echte Charakterköpfe in klaren Konturen gezeichnet. Diese Individuen mit ihren neugierigen Gesichtern sind uns gar nicht so fremd. Und sie sind in Gefahr durch die Zerstörung ihres Lebensraums, vor allem der Regenwälder. Um sie zu schützen, rät der Autor zum Kauf nachhaltig produzierter Waren. Dies gilt natürlich auch für Bücher!

Cover Tak Muecke

© Hanser

In ihrem Buch Mücke, Maus und Maulwurf stellt die niederländische Kinderbuchautorin Bibi Dumon Tak 22 ganz gewöhnliche Tiere aus unserer Lebenswelt vor. Auch die „allernormalsten Tiere der Welt“ können uns durch besondere Eigenschaften und Talente verblüffen. Und davon gibt’s hier viele zu entdecken. Weberknechte schmeißen ein Bein ab, um Verfolger zu verwirren. Turmfalken gelingt es dank ihrer Fähigkeit, ultraviolettes Licht zu sehen, der Urin-Spur von Mäusen zu folgen, Schmetterlinge durchlaufen eine magische Metamorphose. Bibi Dumon Tak verschont ihre Leser auch nicht mit dem Liebesspiel der Nacktschnecken oder dem Treiben der Kopflaus auf Kinderköpfen. In ihren witzigen Texten spricht sie die Leser oft direkt an und spielt mit deren Vorurteilen und Ekelgefühlen. Sie formuliert die Fragen, die sich den Lesern aufdrängen, um sie dann in schnodderigem Tonfall, aber leicht verständlich zu beantworten. Eine großartige Methode, um Kinder ab 8 Jahren bei der Stange zu halten. Regenwürmer, Stubenfliegen, Igel, Marienkäfer – über jedes Tier gibt es etwas Besonderes zu erfahren. Der stinknormale Spatz wird in nur wenigen Zeilen abgehandelt, um dann als Running Gag immer wieder aufzutauchen – eine herrliche Idee! Dazu die zweifarbigen Illustrationen von Fleur van der Weel, die einfach bezaubernd sind. Ein lebendig erzähltes Buch, das sich auch ideal zum Vorlesen eignet. Aber Vorsicht – Kichergefahr!

Übrigens: die Abstimmung zum Wissensbuch des Jahres läuft noch bis zum 23. August.

Piotr Socha: Bienen
Aus dem Polnischen von Thomas Weiler
Gerstenberg Verlag 2016, 80 Seiten, ab 5 Jahren
ISBN 978-3-8369-5915-5

Owen Davey: Die Affenbande – Alles über Mandrill, Gibbon, Schimpanse und Co.
Aus dem Englischen von Gundula Müller-Wallraf
Knesebeck Verlag 2016, 40 Seiten, ab 6 Jahren
ISBN 978-3-86873-912-1, Leseprobe

Bibi Dumon Tak/Fleur van der Weel: Mücke, Maus und Maulwurf – Die allernormalsten Tiere der Welt
Aus dem Niederländischen von Meike Blatnik
Hanser Verlag 2016, 96 Seiten, ab 8 Jahren
ISBN 978-3-446-25080-2, Leseprobe

Beitrag empfehlen

8 Kommentare

  1. Pingback:Wissensbuch des Jahres 2016 - Die Nominierungen – Elementares Lesen

  2. Ich würde gern dem Normalo-Spatz durch die Freak-Show folgen. Schade, dass mein Kind schon älter ist, aber man kann ja schon mal für die Enkel vorsorgen! ;-)

    • Genau, so ein Buch wird ja nicht schlecht! Für Teens ist es nichts, aber für Erwachsene mit kindlicher Neugier passt es schon wieder ;-)

  3. Liebe Petra,
    dich und deinen wunderbaren Blog habe ich in meinem aktuellen Beitrag für den Liebster Award nominiert …. freue mich auf weitere Buchempfehlungen von dir. LG Peggi

  4. Pingback:Kinderbuch-Trio mit Fernweh – Elementares Lesen

  5. Pingback:Kinderbuch-Trio für Experimentierfreudige – Elementares Lesen

  6. Pingback:Vorfreuden für Leseratten I Herbst 2018 – Elementares Lesen

Schreibe einen Kommentar zu Peggi Liebisch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.