Antonio Callado: Der Tote im See

Im Sommer 1925 verschwand der britische Offizier und Forschungsreisende Percy Harrison Fawcett in den Tiefen des brasilianischen Urwalds. Er war dort auf der Suche nach einer versunkenen Stadt, die schon viele Abenteurer angezogen hatte. Zahlreiche Expeditionen haben sich seitdem auf die Suche nach Fawcett und der geheimnisvollen Stadt gemacht. Doch alle Spuren verliefen im Sande. Einer der Suchenden war der brasilianische Journalist Antonio Callado. 1952 reiste er mit Brian Fawcett, einem Sohn des Verschollenen,…

Weiterlesen

Andreas von Klewitz: Carl Chun, die Valdivia und die Entdeckung der Tiefsee

Dem Historiker Andreas von Klewitz haben wir die Wiederentdeckung eines populärwissenschaftlichen Bestsellers aus dem Jahr 1900 zu verdanken. Es handelt sich um den Expeditionsbericht Aus den Tiefen des Weltmeeres von Carl Chun, einem Zoologen, der die erste deutsche Tiefsee-Expedition an Bord der Valdivia von 1898/1899 geleitet hat. Der vollständige Bericht umfasste mehr als 600 Seiten Text. In der hier vorliegenden Nacherzählung, die sich als “Hommage” an die Expeditionsteilnehmer versteht, folgt Andreas von…

Weiterlesen

Hugh Aldersey-Williams: Anatomien – Kulturgeschichten vom menschlichen Körper

Hugh Aldersey-Williams hat mich als Autor von Das wilde Leben der Elemente begeistert. Und so habe ich auch sein neues Buch Anatomien – Kulturgeschichten vom menschlichen Körper voller Neugier und mit hohen Erwartungen begonnen. Der Autor folgt der Spur der menschlichen Körperteile durch Literatur, Kunst, Philosophie und Geschichte. Motiviert wird er durch die Unkenntnis über die Funktionen seines eigenen Körpers.

Weiterlesen

Jo Marchant: Die Entschlüsselung des Himmels

Im Jahr 1900 fanden Schwammtaucher vor der Insel Antikythera in einem Schiffswrack ein geheimnisvolles Bronzeartefakt. Es bestand aus mehreren übereinander gelagerten Schichten von Zahnrädern und wies griechische Inschriften auf. Man vermutete zunächst, dass es sich um ein Uhrwerk oder ein Astrolabium handelte. Als jedoch der Zeitpunkt des Schiffsuntergangs auf etwa 60 bis 70 v. Chr. datiert wurde, war klar, dass dieses Instrument etwas ganz besonders war. Denn so komplexe Geräte…

Weiterlesen

Neil MacGregor: Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten

Auf dieses Buch war ich schon lange vor dem Erscheinen gespannt. Beim Durchblättern der Beck Verlagsvorschau ist es mir sofort aufgefallen: ein dickleibiges Werk, welches die Weltgeschichte anhand von Gegenständen aus dem Britischen Museum in London beschreibt. Nur das Cover fand ich furchtbar langweilig. Als ich dann aber das fast 2,5 Kilo schwere Werk in Händen hielt, war ich begeistert! Der dunkelblaue Schutzumschlag mit den erhabenen goldenen Lettern und die 160 farbigen Abbildungen…

Weiterlesen