Mai Thi Nguyen-Kim: Komisch, alles chemisch!

Cover Nguyen-Kim Alles Chemisch

© Droemer

Sie leidet an Obsessive Chemical Disorder! Mai Thi Nguyen-Kim betrachtet alles durch die Brille der Chemikerin. Wenn sie eine Tasse Kaffee trinkt, dann denkt sie: “Alles Moleküle. Krass.” Wem das nicht so geht, sollte ihr Buch Komisch, alles chemisch! lesen und erfahren, wieviel Chemie in unserem Alltag steckt. Die promovierte Chemikerin begeistert nicht nur auf ihrem preisgekrönten Youtube-Kanal mailab und auf terra X Lesch & Co. für die Wissenschaften. Seit 2018 ist sie auch Moderatorin der Wissenssendung Quarks im WDR. Nachdem ich ihr erstes Buch gelesen habe, frage ich mich, wann endlich die Fortsetzung erscheint. Denn ihre Begeisterung ist ansteckend!

 

Als lose Klammer dient ein Tag im Leben von Mai Thi Nguyen-Kim. Er beginnt mit der Ausschüttung von Stresshormonen, weil der Wecker zu früh klingelt, und endet mit der Chemie des Alkoholrauschs. Mit anderen Worten: ein Buch voller praktischer Infos und Fun Facts. Auf ihrem Plan steht unter anderem: Was Zucker mit unseren Zähnen anrichtet und warum die Autorin uns dringend Zahnpasta mit Fluorid empfiehlt. Wohin die Wärme aus der Kaffeetasse geht. Warum wir Wasserstoffbrücken zum Leben brauchen. Wie man Schweißgeruch bekämpft. Warum Eiswürfel im Wasser schwimmen und nicht untergehen. Wie der Tod im Vakuum des Weltalls abläuft. Warum der 2. Hauptsatz der Thermodynamik das Chaos auf dem Schreibtisch rechtfertigt. Wie Edelgase zu mehr Gelassenheit bei dummer Anmache inspirieren. Wie das Schaukelstuhl-Prinzip die Lebenszeit unserer Handy-Akkus beeinflusst.

Mit witzigen Beispielen gelingt es der Autorin, ihre Leser für die Oktettregel der Elemente und chemische Bindungen zu begeistern. Sie vermittelt Grundsätzliches über das Periodensystem, über die Aggregatzustände von Stoffen, über Organische und Anorganische Chemie. Locker-flockig erzählt sie von Experimenten mit stinkenden Stoffen und Flatulenz-Studien. Doch sie kämpft auch leidenschaftlich gegen die vielen Missverständnisse über Chemie. Sie lamentiert über den Unsinn von Lifestyle-Wässern und die Panikmache gegen synthetische Konservierungsstoffe, indem sie die Chemie dahinter erklärt. Beim Backen mit Freunden informiert sie über chemische Fettkunde und verrät uns ihr Rezept für Fondant au Chocolat – ein Schokokuchen, bei dem die Schokolade im Kern flüssig bleibt.

Neben der Chemie des Alltags geht es der Autorin um ein Verständnis für die Komplexität der Wissenschaft. “Zu sehen, dass mit jeder neuen wissenschaftlichen Erkenntnis mehr Fragen, mehr Wunder und mehr Schönheit hinzukommen.” Der Forschungsbetrieb ist nicht einfach. Nguyen-Kim erzählt von der Frustrationstoleranz, die für die praktische Forschung nötig ist, von schlecht bezahlten Uni-Jobs und dem fatalen Zwang, die Forschung einem unmittelbaren ökonomischen Nutzen zu unterwerfen. Ein Ärgernis sind ihr die Vereinfachungen bei der Berichterstattung über Studien, denn sie verzerren die Wahrheit und führen zu verkürzten Aussagen wie “Sitzen ist das neue Rauchen”. Guter Wissenschaftsjournalismus ist ihr sehr wichtig, um der Allgemeinheit komplizierte Forschungsergebnisse zu erklären. Dafür ist die junge Wissenschaftlerin selbst das beste Beispiel. Nicht umsonst hat sie schon viele Preise für ihr leidenschaftliches Engagement erhalten, darunter 2018 den Grimme Online Award und den Georg von Holtzbrink-Preis für Wissenschaftsjournalismus.

Ich hatte überlegt, ob ich lieber zum Buch oder zum von der Autorin gesprochenen Hörbuch greife. Jetzt bin ich froh, dass ich mich für das Buch entschieden habe. Denn so konnte ich die chemischen Formeln, die sie erklärt, besser nachvollziehen. Bei Bedarf hatte ich das Periodensystem im Klappteil des Buchcovers zur Hand und konnte die Fachbegriffe im Register nachschlagen. Außerdem wären mir die  witzigen Zeichnungen von claire Lenkova entgangen, die vieles verdeutlichen.

Mai Thi Nguyen-Kims Buch Komisch, alles chemisch! zeigt, wie Chemie in unserem Alltag funktioniert und wieviel Spaß wissenschaftliche Erkenntnisse bringen. Ein lebensnahes Buch voller Aha-Momente für ein junges oder jung gebliebenes Publikum. Alles Chemie. Krass!

Mai Thi Nguyen-Kim: Komisch, alles chemisch! – Handys, Kaffee, Emotionen – wie man mit Chemie wirklich alles erklären kann
Droemer Verlag 2019, 256 Seiten mit 50 Illustrationen von claire Lenkova
ISBN 978-3-426-27767-6 Paperback
Leseprobe
ISBN 978-3-8371-4621-9 Hörbuch
Hörprobe

Beitrag empfehlen

4 Kommentare

  1. Oh wow! wieder ein Buch für die ganze Familie undauch noch als Hörbuch zu bekommen, das ist klasse! Danke für die Besprechung, Ostern naht und Bücher in jeder Form ersetzen Schokolade bestens ;)

  2. Oh ich wusste gar nicht, dass die liebe Mai jetzt auch ein Buch herausgebracht hat. Ich schaue immer gerne ihren YouTube Kanal.
    Das Buch merke ich mir.
    Ganz liebe Grüße! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.